Was Journalisten wünschen

Zweite Ausgabe des Maisberger Whiteoaks-Podcasts mit Tipps für gelungene Pressearbeit

(PresseBox) ( München, )
Die Münchner PR-Agentur Maisberger Whiteoaks hat für ihre zweite Komm-Pod-Ausgabe Fachjournalisten nach ihren Recherchegewohnheiten befragt. Unter dem Titel „Wie Journalisten recherchieren“ gibt der Audio-Beitrag darüber Aufschluss, wie Unternehmen Journalisten am besten von sich, ihren Meldungen und Themen überzeugen können.

Eine Herausforderung für Journalisten ist das Überangebot an Themen. Wichtigste Kriterien bei der Auswahl von Themenvorschlägen sind Aktualität und Neuigkeitswert der Meldung, so Dr. Johannes Wiele, Redakteur der Fachzeitschrift LANline: „Wir müssen immer schauen, was hat’s bei uns schon gegeben und ob das, was uns vorgeschlagen wird, wirklich den Stand der Technik wiedergibt und den Leser weiterführt.“ Für Pressemitteilungen gilt: Der Weg zu detaillierteren Informationen, Bildern und Ansprechpartnern sollte so kurz wie möglich gehalten werden – denn die Zeit eines Journalisten ist eng bemessen.

Eine der wichtigsten Recherchequellen ist natürlich das Internet. Neben dem Klick auf die Suchmaschine sind die Firmenwebsites meist erste Anlaufstation. Umso wichtiger ist es deshalb für die Unternehmen, ihren Internetauftritt immer aktuell zu halten. „Eine gut gepflegte Website ist das Aushängeschild jedes Unternehmens. Für einen ersten Eindruck ist sie unerlässlich. Deshalb gehört zu unserer Kundenberatung auch immer ein Check des Webauftritts“, so Christian Kvech, Geschäftsführer von Maisberger Whiteoaks.

Mit der Podcast-Reihe Komm-Pod bestätigt die international agierende PR-Agentur Maisberger Whiteoaks ihre Rolle als innovative Kommunikationsberatung. Die aktuelle Version zum Rechercheverhalten von Journalisten ist ab sofort abrufbar unter www.maisberger.com/podcast.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.