Barracuda Networks und macmon secure bieten jetzt gemeinsam ein Höchstmaß an Netzwerksicherheit

(PresseBox) ( Berlin, )
Automatisierte Reaktionen auf Bedrohungen für Endgeräte: Die Interoperabilität zwischen Barracuda Networks CloudGen Firewalls und macmon NAC-Sicherheitslösungen automatisiert das Netzwerkmanagement und die Durchsetzung von Sicherheitsrichtlinien.

macmon secure gab heute eine neue Technologie-Allianz mit Barracuda Networks bekannt, um gemeinsam die Ausbreitung von Ransomware und Advanced Persistent Threats im Unternehmensnetzwerk zu erkennen und zu verhindern. Die Barracuda CloudGen Firewall und die macmon NAC-Lösung informieren aktiv über Verfügbarkeit und Sicherheitslage aller Endpunkte im Netzwerk. Dies ermöglicht die automatische Quarantäne gefährdeter Endgeräte und verhindert, dass nicht autorisierte Endgeräte auf das Netzwerk zugreifen.

Die gruppenbasierte Verwaltung von Sicherheits- und Netzwerkzugriffs-Regeln der macmon NAC-Lösung wird nahtlos an die Barracuda CloudGen Firewalls weitergegeben, um die Durchsetzung von Sicherheitsmaßnahmen zu erweitern. Die Zusammenarbeit zwischen den beiden Lösungen ermöglicht eine effiziente zentrale Verwaltung und automatische Durchsetzung der Zugriffskontrolle sowie von Internetsicherheitsrichtlinien. Die gemeinsame Nutzung von Authentifizierungs- und Statusinformationen erstreckt sich auch auf BYOD- oder temporäre Gastgeräte, auf denen macmon eine Selbstregistrierung ohne Zugriff eines Administrators durchführt, und Barracuda CloudGen Firewalls, die entsprechende Sicherheits- und Bandbreitenrichtlinien automatisch anwendet.

Dr. Klaus Gheri, Vice President und General Manager Barracuda Network Security: „Die automatische Erkennung, Isolierung und Quarantäne infizierter Endgeräte durch macmon NAC ist eine logische Erweiterung und Anwendung von Sicherheitsinformationen durch die Barracuda Threat Intelligence Cloud. Dies bietet gemeinsamen Kunden einen zusätzlichen Nutzen, der über die Anwendung jedes einzelnen Produkts hinausgeht.“

Christian Bücker, Geschäftsführer macmon secure, fügt hinzu: „Der Schutz vor unbefugtem Zugriff, Malware, Advanced Persistent Threats oder sogar der Erkennung von Endgeräten, die von Bot-Netzwerken direkt an den Gateways übernommen werden, wird durch die Integration von macmon auf alle Einstiegspunkte in ein Unternehmensnetzwerk erweitert. Dies bietet unseren gemeinsamen Kunden einen Sicherheitsvorteil. Im Allgemeinen profitieren Anwender unserer NAC-Lösung von der hohen Sicherheit der Software in Verbindung mit einfachem Handling und Betrieb.“

Über Barracuda Networks:

Barracuda vereinfacht die IT durch Cloud-basierte Lösungen, mit denen Kunden ihre Netzwerke, Anwendungen und Daten unabhängig von ihrem Standort schützen können. Diese leistungsstarken, benutzerfreundlichen und erschwinglichen Lösungen werden von mehr als 150.000 Unternehmen weltweit als vertrauenswürdig eingestuft und in Appliance-, Virtual Appliance-, Cloud- und Hybrid-Bereitstellungs-konfigurationen geliefert. Das kundenorientierte Geschäftsmodell von Barracuda konzentriert sich auf die Bereitstellung hochwertiger, auf Abonnements basierender IT-Lösungen, die einen durchgängigen Netzwerk- und Datenschutz bieten. Weitere Informationen sind auf www.barracuda.com verfügbar.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.