M-net stellt günstige Schmalband-Flatrate mit Kanalbündelung bereit

Die Einwahl-Flatrate erlaubt unbegrenztes Surfen zum monatlichen Fixpreis von 19,90 Euro* in Verbindung mit einem Telefonanschluss von M-net

(PresseBox) ( München, )
Allen Internetnutzern die aufgrund technischer Restriktionen auf einen DSL-Zugang verzichten müssen, steht nun eine preiswerte Schmalband-Alternative mit Pauschalabrechnung zur Verfügung. Vielen Surfern in großen Teilen Bayerns wird dadurch eine intransparente und lästige Abrechnung nach Verbindungszeit erspart. Die Schmalband-Flatrate in Verbindung mit einem Telefonanschluss von M-net ist der optimale Internetzugang für alle, die über ISDN surfen, und zudem wesentlich günstiger als der Pauschaltarif der Deutschen Telekom „T-Online eco flat“ für 79,99 Euro im Monat.

Schmalband-Flatrate für nur 4,90 Euro/Monat in Kombination mit einer Telefon-Flatrate ins deutsche Festnetz

Wird zusätzlich zur Einwahl-Flatrate und dem Telefonanschluss eine Telefon-Flatrate für alle deutschen Festnetzgespräche für 19,90 Euro/Monat beauftragt, dann reduziert sich der Monatspreis für die Schmalband-Flatrate auf nur noch 4,90 Euro im Monat. Im monatlichen Grundpreis sind alle Verbindungs- und Onlinekosten für den Internetzugang enthalten. Die maximal mögliche Bandbreite beträgt bei Kanalbündelung bis zu 128 kbit/s. Eine Mehrplatzanbindung ist erlaubt. Es besteht keine Mindestvertragslaufzeit für die Schmalband-Flatrate. Die Kündigung beträgt 4 Wochen zum Monatsende.

Mehr Infos zu M-net und allen Angeboten gibt es unter www.m-net.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.