SafeDrone by Lufthansa Technik: Umfassende Verträge mit den Drohnenherstellern Matternet und SwissDrones

(PresseBox) ( Hamburg, )
SafeDrone by Lufthansa Technik hat umfassende Verträge mit den Drohnenherstellern Matternet und SwissDrones unterzeichnet. Beide Unternehmen werden SafeDrone Health nutzen, um ihre Wartungsprogramme noch effizienter zu machen.

SafeDrone Health reduziert die Wartungskosten

SafeDrone Health bietet ganzheitliche und herstellerunabhängige Diagnoselösungen an, besonders für flugkritische Drohnenkomponenten. Mit dem cloudbasierten Service können Hersteller und Betreiber den technischen Zustand ihrer Drohnen überwachen und somit ihr technisches Flottenmanagement sicherer sowie effizienter gestalten. Basierend auf detaillierten Fehleranalysen und Wartungsempfehlungen können Reparaturen zum optimalen Zeitpunkt durchgeführt werden weder zu früh noch als Reaktion auf eine kritische Situation. Mit SafeDrone Health wird ein bewährter Ansatz aus der bemannten Luftfahrt auch auf unbemannte Luftfahrzeuge übertragen. Damit können Wartungskosten um mehr als 50 Prozent reduziert werden.

Matternet: Sicherheit steht im Fokus

SafeDrone Health ist ein wichtiger Bestandteil für die Safety-First-Philosophie des US-amerikanischen Drohnenherstellers Matternet. So werden der Flugbetrieb in der Schweiz sowie Transportflüge, die unter dem Unmanned Aircraft System Integration Pilot Program laufen, unterstützt. Das Programm wurde von der FAA (Federal Aviation Administration) initiiert.

"Sicherheit steht bei uns an erster Stelle", so Andreas Raptopoulos, Gründer und CEO von Matternet. "Durch die Kooperation mit Lufthansa Technik stellen wir sicher, dass für jeden unserer weltweiten Einsätze die bestmögliche Technologie angewendet wird. So sind alle Beteiligten auf der sicheren Seite."

SwissDrones: Umfassendes technisches Flottenmanagement

Der Schweizer Drohnenhersteller SwissDrones hat sich zum Ziel gesetzt, Weltmarktführer für Mehrzweck-, Langstrecken- und
Schwerlasttransport-Drohnen zu werden. "Die Erwartungen an unsere weltweit nachgefragten Produkte sind gestiegen. Dadurch wurde der Einsatz einer Plattform für professionelles Gesundheits- und Sicherheitsmanagement für uns essentiell. Wir freuen uns sehr über die langfristige Zusammenarbeit mit Lufthansa Technik", so Lukas Obrist, Vorstandsmitglied bei SwissDrones.

"Wir sind sehr stolz, mit zwei so starken und innovativen Unternehmen zusammenzuarbeiten und sie dabei zu unterstützen, ihre Wartungskosten bei gleichbleibend hoher Zuverlässigkeit und Sicherheit zu
optimieren. All das hilft, die Betriebskosten dauerhaft zu senken", so Philipp Baumgarten, technischer Projektleiter bei SafeDrone.

Die Lufthansa Gruppe ist von 30. April bis 2. Mai mit dem Stand Nr. 4523 auf der Drohnenmesse XPONENTIAL19 in Chicago, Illinois, USA vertreten.

Matternet:
Matternet hat eine weltweit führende Technologieplattform für die bedarfsgerechte Zustellung per Drohne in städtischer Umgebung entwickelt. Das Unternehmen bietet Dienstleistungen für das Gesundheitswesen, für E-Commerce und für Logistikorganisationen an. Im März 2017 wurde Matternet weltweit das erste Unternehmen, das für den Betrieb von Drohnen in dicht besiedelten Gebieten in der Schweiz autorisiert wurde. Seit Mai 2018 führt Matternet Flüge für
Krankenhäuser in den USA im Rahmen des Drohnenintegrationsprogramms der FAA durch. Neben einer Logistikpartnerschaft mit Mercedes-Benz Vans gibt es seit Juni 2018 eine strategische Partnerschaft mit Boeing. Mehr unter: www.mttr.net

SwissDrones:
SwissDrones Operating AG ist ein junges Schweizer Hightech-Unternehmen, das sich auf die Entwicklung und Produktion von Unmanned Aerial Vehicles (UAVs) für kommerziellen Zwecke spezialisiert hat. Die Schwerpunkte hierbei liegen auf
Überwachungen, Inspektionen, Search & Rescue sowie Transporten, die als "kritisch" eingestuft werden und eine größere Nutzlast von mehr als 43 Kilogramm (und/oder eine erhöhte Höchstflugdauer und stabile Flugbahnen) erfordern. Mehr unter: www.swissdrones.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.