PresseBox
Press release BoxID: 44216 (Lubas Maschinen und Geräte)
  • Lubas Maschinen und Geräte
  • Rostocker Str. 1
  • 41540 Dormagen
  • http://www.lubas.de
  • Contact person
  • Michael Lubas
  • +49 (2133) 4771-72

Beim Heben und Transportieren zählen Sicherheit und Standzeit

Lubas-Hebezeuge lassen nicht locker

(PresseBox) (Dormagen, ) „Unsere Hebezuge halten, was wir versprechen“. Dieser Satz eignet sich in jeder Hinsicht als Leitmotto für das Unternehmen LUBAS Maschinen und Geräte mit Sitz im rheinländischen Dormagen. Die mittlerweile seit 27 Jahren bestehende Firma hat sich auf die Entwicklung, Konstruktion, Produktion und den Vertrieb von hochwertigen und extrem belastbaren Hebezeugen spezialisiert, und ist in dieser Zeit zu einem zuverlässigen Partner der Hütten- und Schwerindustrie sowie der metallverarbeitenden Industrie geworden.

Eigentlich hat die Entwicklung von Lubas Machinen viel früher begonnen – mit Lubas sen. Der hat sich nämlich bereits 1967 als Chef der Konstruktion in einem namhaften Unternehmen mit der Vakuum-Technik beschäftigt.
1978 hat er dann eine eigene Produktion aufgebaut.

Heute vermarktet Michael Lubas, Sohn des Unternehmensgründers, seine Produkte und Dienstleistungen in aller Welt., so z. B. in China, in Australien, in den Vereinigten Arabischen Emiraten, in Florida, in Schweden und in Russland, um nur einige Länder zu nennen. Seit 1980 ist er bereits im Unternehmen aktiv, das heute 15, meist langjährige Mitarbeiter beschäftigt. Nach dem Tod des Firmengründers im Jahre 1997 übernahm Michael Lubas die technische Leitung und zeichnet seither mit wachsendem Erfolg auch für die Entwicklungsarbeit des Hauses verantwortlich.

Innovative Technik
„Zu uns kommen oft Kunden, die anderswo keine Hilfe finden“, sagt Michael Lubas. „Es hat sich offenbar herumgesprochen, dass wir spezielle Herausforderungen annehmen, analysieren und letztendlich meistern können“, fährt er fort. Damit spielt er auf die von ihm gelieferte Anlage an, mit der noch nicht ausgehärtete Faserzementrohre beschädigungsfrei transportiert werden können. Selbst Waschbetonplatten mit unebener Oberfläche kann Lubas mit seinen Hebezeugen bewegen – abgesehen von groß dimensionierten Rohren und Blechen, die mit Lubas-Technik zum Be- und Entladen oder zum Stapeln transportiert werden.

Die neueste, mittlerweile patentierte Entwicklung dient zum berührungslosen, kontinuierlichen Stapeln von Materialien mit besonders empfindlichen Oberflächen.

Darüber hinaus empfiehlt sich die Firma Lubas auch als Modernisierer von vorhandenen Hebezeugen. „Wir modernisieren und reparieren alles, das mit Vakuum- oder Anlagentechnik zu tun hat“, betont Michael Lubas in dem Zusammenhang. „Dabei ist vollkommen unwichtig, ob es sich um eine von uns früher gelieferte Anlage oder um ein Fremdprodukt handelt. Da wir Stahlbau, Vulkanisation, mechanische Bearbeitung, Montage und eine Elektroabteilung mit Schaltschrankbau und Programmierung unter unserem Dach vereinen können wir auch für andere Aufgaben kurzfristig zur Verfügung stehen“.

Außerdem entwirft der findige Dormagener auf individuelle Einsatzfälle zugeschnittene Saugnapfdichtungskonturen, so dass auch Güter mit außergewöhnlichen Oberflächen sicher und ohne eschädigungen gehoben werden können.

Bei seiner täglichen Arbeit und bei seinen Entwicklungen wird Michael Lubas tatkräftig von einer Frau unterstützt: Dipl.-Ingenieurin Alexia Bockermann kennt den technischen Betrieb so gut wie er und wird von den Mitarbeitern nicht zuletzt wegen ihres umfassenden Technikwissens und ihres tatkräftigen Einsatzes respektiert.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.