Logivations modernisiert Logistik- und IT-Systeme schnell und ohne Risiken

Potenziale im Lager identifizieren / Optimierungen professionell realisieren

(PresseBox) ( München, )
Gleich mehrere Innovationen für das Logistikmanagement präsentiert die Logivations GmbH vom 17.- 19. Oktober 2012 auf dem 29. Deutschen Logistik-Kongress in Berlin. Am Messestand im Raum Potsdam II, Stand P/15, dreht sich in diesem Jahr alles um die Frage, wie sich Logistik- und IT-Systeme einfach und schnell auf den neuesten technologischen Stand bringen lassen. Dazu wurde die webbasierte Logistik-Software W2MO für die Planung und Optimierung logistischer Prozesse weiter ausgebaut. Wichtigste Neuerung: Das einfache Andocken von innovativen, operativen Planungs-, Steuerungs- und Optimierungsfunktionalitäten an bestehende Systeme. Diese können so in einem überschaubaren zeitlichen und monetären Rahmen und damit ohne Risiko modernisiert werden.

"Gerade dieser Aspekt ist vielen Anwenderunternehmen wichtig", begründet Geschäftsführerin Andrea Plapp die Weiterentwicklung. "Oft hat sich gezeigt, dass der komplette Austausch von Logistik- und IT-Systemen mit äußerst hohen Risiken verbunden ist und - wie viele aktuelle Beispiele zeigen - dazu führen kann, dass das Unternehmen neben explodierenden Projektkosten sogar zeitweise nicht mehr lieferfähig ist".

3 Neuheiten ergänzen Logistik-Software W2MO

Die erfolgreiche webbasierte Logistik-Software W2MO, die 2011 u.a. mit dem Innovationspreis IT in der Kategorie "Logistik" ausgezeichnet worden war, bietet Logistikoptimierung und -planung sowie operatives Logistik-Management für die verschiedensten Unternehmensgrößen und -anforderungen, denn sie kann sowohl nur bei Bedarf abgerufen oder auch als Dauerlösung fest in bestehende Infrastrukturen integriert werden. Jetzt wurde sie um folgende Lösungskomponenten ergänzt:

1. Modernisierung von Logistik- und IT-Systemen

Einfaches Andocken von W2MO Simulations- und Optimierungsfunktionalitäten an bestehende Systeme.

Vorteil für den Anwender: Keine Risiken, hoher Nutzen bei geringer Investition, geringe Bindung interner Ressourcen.

2. W2MO Lean Logistics Cockpit

Integration der erfolgreichen Six Sigma Methoden des Qualitätsmanagements in bestehende Warehouse-Management-Systeme.

Vorteil für den Anwender: Nachhaltige Effizienzsteigerung und Optimierung von logistischen Prozessen.

3. Verfügbarkeit von Standard-Optimierungskomponenten

W2MO umfasst viele spezielle, kombinatorische Algorithmen für unterschiedlichste Aufgabenstellungen der Logistik. Durch ihren Einsatz sowie den von Standardzeiten, wie MTM oder Refa, können mühelos Flächen mit Hundertausenden von Plätzen und mehrstufige Abläufe optimiert werden.

Vorteil für den Anwender: Minimierte Kommissionier- und Nachschubaufwendungen, Lastausgleich, optimaler Personaleinsatz, Auftragssequenzierung, Laderaum- oder Behälteroptimierung.

Praktisch: Als webbasierte Plattform ist W2MO in mehreren Sprachversionen sowie über mobile Endgeräte verfügbar und kann über Standardschnittstellen an eine Vielzahl unterschiedlichster LVS (Lagerverwaltungssysteme) angedockt werden. "Mit W2MO wollen wir dem Logistik-Manager ein Werkzeug an die Hand geben, auf das er überall und jederzeit Zugriff hat, das komplexe Abläufe einfach visualisiert und simuliert und das er mit anderen Mitarbeitern teilen kann - egal in welchem Land die sich befinden", erläutert Andrea Plapp. "Das ist wichtig, weil die Welt für viele Verantwortliche immer globaler wird, und die Anforderungen in puncto Leistungs- und Kostentransparenz stetig steigen".
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.