LogicaCMG auf der E-World: Emissions-Management in der Industrie, RFID für die Logistik, Lösungen für die Versorgungswirtschaft (Halle 3, Stand 405

(PresseBox) ( Essen/Eschborn, )
Die Beratungs-, Softwareentwicklungs- und Systemintegrationsgesellschaft LogicaCMG ist auf der Fachmesse E-World in Essen mit drei Schwerpunkten präsent: Umsetzung der Unbundling-Anforderungen im SAP IS-U, Emissions-Management in der Industrie und Optimierung der Supply Chain durch Multi Data Collection durch RFID für die Logistik. Auf der Messe ist das 20.000 Beschäftigte starke Unternehmen am Stand 405 in Halle 3 vertreten.

Emissionsrechtehandel spart der Industrie Millionen

Fast die Hälfte der Unternehmen in Deutschland wie auch in den europäischen Nachbarländern sind auf die neuen gesetzlichen Vorgaben für den Abgashandel gemäß dem Emissions Trading Scheme (ETS) der Europäischen Union nicht ausreichend vorbereitet, hat LogicaCMG in einer Marktstudie festgestellt. Durch den Handel mit Emissionsrechten kann die Industrie je nach betrieblichen Erfordernissen ähnlich wie an einer Börse Rechte zum Ausstoß von Kohlendioxid kaufen und verkaufen. Hierzu stellt LogicaCMG auf der E-World die Lösung "EmissionsLogic" vor. Die Software verhilft den Firmen zur Übereinstimmung mit dem Emissions Trading Scheme durch die Überprüfung ihres CO2-Ausstoßes im Vergleich mit den neuen Regelungen, der Evaluierung von Strategien und Projekten zur Reduzierung der Emissionen und der Erzeugung interner und externer Berichte. EmissionsLogic hilft den Unternehmen nicht nur bei der Erfüllung der ETS-Regularien, sondern spart ihnen auch potenziell Millionen von Euro jedes Jahr, indem firmenweite Entscheidungen verbessert und die durch ETS hervorgerufenen laufenden Kosten für Management, Verwaltung und Audits reduziert werden.

RFID für die WM 2006 und viele weitere Anwendungen

LogicaCMG hat ein Centre of Excellence für alle Aktivitäten rund um den Funkstandard RFID (Radio Frequency Identity) eröffnet. RFID-Funketiketten werden beispielsweise auf den Tickets für die WM 2006 verwendet und gelten als Schlüsseltechnologie für die Optimierung von Geschäftsprozessen in zahlreichen Branchen, von der Automobilindustrie über die Luftfahrt bis zum Handel und der Logistik. Mit Kunden wie Airbus und KLM sieht sich LogicaCMG als ein Technologieführer im aufstrebenden RFID-Markt, der nach Prognosen der Marktforschungsgesellschaft Frost & Sullivan schon im nächsten Jahr ein weltweites Volumen von 3,6 Mrd US-Dollar erreichen soll. Auf der E-World legt LogicaCMG einen Schwerpunkt auf die Integration von RFID-Konzepten in SAP-Lösungen.

Unbundling in der Versorgungswirtschaft

Die ordnungspolitisch motivierte Entflechtung oder Entbündelung der Einzelaktivitäten von Versorgungsunternehmen stellt die Energieversorgungsbranche vor gravierende Herausforderungen. Die Liberalisierung der Strom- und Gasmärkte wurde seit 1996 durch die EU vorangetrieben und in nationales Recht umgesetzt. LogicaCMG präsentiert sich auf der E-World als Spezialist, der die Versorgungswirtschaft bei allen Aspekten des Unbundling unterstützt - organisatorisch, buchhalterisch, informationstechnisch und rechtlich. Anhand eines erprobten Vorgehens überprüfen die Berater den Unbundling-Status eines Unternehmens und unterbreiten bei Bedarf Vorschläge für das weitere Vorgehen.

Mit der Liberalisierung sind die Anforderungen an die Softwarekomponenten gewachsen. Das "Einvertragsmodell" ist die am weitesten verbreitete Variante aller SAP IS-U-Installationen. Hierbei werden Daten der Netz- und Vertriebsorganisationen gemeinsam in einem Datenkonstrukt vorgehalten. Das 2-Vertrags-Modell stellt derzeit die wirtschaftlichste Lösung zur Abbildung der Unbundling-Anforderungen dar. Es ist davon auszugehen, dass es in naher Zukunft kostengünstige Angebote zur Umsetzung des 2-Vertrags-Modell mit Nutzung der IDEX-GE-Funktionen zur Standardisierung von Prozessabläufen und Berechtigungen geben wird.

LogicaCMG verfügt über ein standardisiertes Vorgehensmodell zur Einführung des 2-Vertrags-Modell. Durch dieses Vorgehensmodell werden Projektlaufzeit und Einführungskosten minimiert. LogicaCMG verfügt als einziges unabhängiges IT-Dienstleistungsunternehmen über Erfahrungen bei der Einführung des 2-Mandanten-Systems.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.