Dr.-Ing. Elke Jahn im Vorstand der Lightmaze AG

(PresseBox) ( , )
Die Expertin für schnelle optische Netze fungiert als CEO des deutschen Start-up Unternehmens

Die Lightmaze AG, www.lightmaze.com, Hersteller von intelligenten optischen Netzen für den Metro- und Enterprise-Bereich, stellt Dr.?Ing. Elke Jahn als CEO des Start-up Unternehmens vor.
Nach ihrem Studium der Physik in Würzburg und den USA war Dr.-Ing. Elke Jahn im Rahmen ihrer Promotion am Heinrich-Hertz-Institut in Berlin im Bereich schnelle optische Switche tätig. Sie wurde 1996 mit dem "Krone-Preis" und dem "VDE-Preis" für hervorragende Promotionen ausgezeichnet.
Dr.-Ing. Elke Jahn baute bei der Fa. ADVA AG den Bereich Entwicklung auf und führte die Abteilung als Director R&D bis Mitte 2000. Seit April 2001 zeichnet sie als CEO bei der Lightmaze AG verantwortlich.
"Die Lightmaze AG hat sich das Ziel gesetzt, die drei wesentlichen Bestandteile heutiger Netze, WDM (Wavelength Division Multiplexing) TDM (Time Division Multiplexing) und Cross Connect in einem einzigen Gerät zu integrieren", erläutert Dr.-Ing. Elke Jahn. "In Kombination mit einem hochintelligenten Netzmanagement eröffnen sich so bislang ungeahnte Möglichkeiten des Netzdesigns bei vergleichsweise geringem Verwaltungs- und Investitionsaufwand. Netzstrukturen der Zukunft lassen sich nicht mehr in die Schemata von Punkt-zu-Punkt-Verbindung oder Ring-Topologie pressen. Vermaschte Netze begegnen uns schon heute und werden in den kommenden Jahren verstärkt zum Einsatz kommen."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.