Radio Aalsmeer geht mit crystal & RƎLAY auf Sendung

(PresseBox) ( Rastatt, )
Radio Aalsmeer (radioaalsmeer.nl), der Community-Radiosender der niederländischen Stadt Aalsmeer, hat seinen Studioregiebereich auf digital umgestellt und zu diesem Zweck ein Lawo crystal Mischpult sowie die „Virtual Radio“-Softwarelösungen von Lawo installiert. Ab sofort arbeiten die Redakteure und Moderatoren mit einer 16-Fader crystal Konsole, deren Signalverarbeitung von einem Lawo Compact Core geleistet wird.

Eine große Rolle bei der Wahl des crystal Pults spielte die Wertigkeit, so Lennart Bader und Niels Tenhagen, selbstständige Radiomacher, die ihre Karriere als ehrenamtliche Mitarbeiter bei Radio Aalsmeer begannen. Die Mittel für die Renovierung stammten aus großzügigen Spenden der Rabobank und des Flughafens Schiphol, so dass ein wachsames Auge auf die Ausgaben geworfen wurde.

Tenhagen erklärt, sie hätten zu Beginn ihres Projekts „Messen wie die IBC besucht – und das Lawo crystal wurde schnell zum Favoriten. Wir lieben das klare Design und die hochwertige Technik. Buchstäblich jeder Knopf und jede Taste kann programmiert werden.“

„Wir kamen zur Überzeugung, dass uns das Lawo crystal das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet", ergänzt Bader.

Das Playout-System und die Studio-Computer von Radio Aalsmeer nutzen die Lawo RƎLAY VSC Virtual Sound Card Software, die für jeden Windows®-Computer acht „virtuelle Sound Card“-Instanzen bereitstellt, die den direkten Audioaustausch zwischen PC-Arbeitsplätzen und dem RAVENNA / AES67-Studio-Netzwerk ermöglichen.

Ein weiteres Lawo Softwareprodukt, RƎLAY VPB Virtual Patch Bay, bildet die Hauptschaltmatrix des Senders. „Die VPB hat sich als super vielseitig erwiesen und es uns sogar ermöglicht, zusätzliche analoge Ein- und Ausgänge hinzuzufügen", sagt Bader. „Über das Ember+-Protokoll haben wir eine kundenspezifische GPIO-Lösung für Tally-Leuchten und einen multifunktionalen Farbstreifen programmiert. Sogar unsere Türklingel wird über Ember+ betrieben!“

Das Team ist sehr zufrieden mit den neuen Studioregien und dem Lawo-Equipment. Tenhagen: „Wir sind sehr stolz auf diesen Schritt. Unsere neue Ausstattung ist funktional und schön zugleich!“

Um mehr über die Lawo-Mischpulte, AES67 AoIP-Netzwerklösungen und die Virtual Radio-Software RƎLAY zu erfahren, besuchen Sie bitte www.lawo.com .
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.