AUSY und LACROIX Electronics gründen Joint-Venture: "End-to-End" Komplettlösungen für die Elektronik-Industrie, vom Design bis zur Fertigung

Willich, (PresseBox) - AUSY und LACROIX Electronics vertiefen ihre bereits etablierte Partnerschaft und gehen ein Joint Venture ein. Sie bringen hiermit ein umfassendes, einmaliges Angebot auf den Markt der Electronic Equipment Konzeption: eine Komplettlösung, beginnend beim Design in den R&D Zentren bis hin zur Serienproduktion, speziell für große Industriekonzerne, die weltweit aufgestellt sind.

Von der Partnerschaft zum Joint-Venture

AUSY ist eine internationale Consulting- und Engineering Firma im Bereich der Spitzentechnologie. Sie bietet schlüsselfertige Systeme, die basierend auf Know-How in den Bereichen Mechanik, Software und Elektronik, entwickelt werden.

LACROIX Electronics ist ein spezialisierter EMS-Dienstleister und bietet seinen Kunden maβgeschneiderte Lösungen in der Entwicklung, Industrialisierung, Produktion und Montage von elektronischen Baugruppen, bis hin zu kompletten Systemen. Zielmärkte sind Industrie, Haustechnik, Medizin, Automobil, Luftfahrt und Wehrtechnik.

Die Zusammenarbeit von AUSY und LACROIX Electronics bezog sich in den vergangenen Jahren auf gemeinsame Ausschreibungsprojekte. Da sich beide Unternehmen in ihren Tätigkeitsfeldern, Kompetenzen und Märkten optimal ergänzen, wurde jetzt eine Fusion der Ressourcen beschlossen. Die hier gewonnenen Synergien aus Entwicklungskompetenz und Fertigungsexpertise ermöglichen dem Kunden, Leistungen von der Entwicklung und Industrialisierung bis hin zur Serienproduktion seiner Industrie-Elektroniken aus einer Hand zu erhalten. Hierbei bieten beide Unternehmen ihren Kunden einen noch höheren Nutzen.

Die Basis für eine langfristige und erfolgreiche Kooperation von AUSY und LACROIX Electronics wurde in einer mehr als 5-jährigen Kooperation und Projektzusammenarbeit geschaffen. Basis dieser dauerhaften Partnerschaft sind gemeinsame Firmenkulturen in Bezug auf Projektmanagement, Entwicklung und Qualitätsprozesse.

Heute geben beide Unternehmen offiziell die Unterzeichnung einer Vereinbarung zum Aufbau eines Joint Ventures bekannt, an dem beide gleichberechtigt beteiligt sind. Ziel dieses Gemeinschaftsunternehmen ist es, einen bedeutenden Anteil am Verkauf von Elektronik-Entwicklungen und EMS-Dienstleistungen zu generieren. Insgesamt 7 000 Mitarbeiter tragen zum Erfolg Ihrer Kunden bei und sind für einen Gesamtumsatz von mehr als 650 Mio. EUR verantwortlich.

Komplettangebot "End-to-End" vom Design bis zur Serienproduktion

Für dieses Komplettangebot stehen AUSY und LACROIX Electronics eigene R&D-Zentren, Integrationsplattformen und Produktionsstätten in Frankreich, Deutschland, Polen und Tunesien zur Verfügung. Die Partner untereinander partizipieren von ihren Standorten in 11 Ländern Europas, sowie in den USA und Indien.

Im Bereich der Luftfahrt kooperieren AUSY und LACROIX Electronics bereits gemeinsam sehr erfolgreich. Dieses Angebot wird nun auf weitere Zielmärkte ausgedehnt (Wehrtechnik, Automobil, Medizin, Industrie, Haustechnik,...). Diese einzigartige Verbindung "vom Design bis zur Fertigung" richtet sich an große Industriekonzerne, die weltweit aufgestellt sind.

Die Konzentration der "Best Practices" beider Unternehmen bietet klare und homogene Prozesse, die Flexibilität und Kundennähe verbinden.

Hierbei können "Build to Specification" Märkte, basierend auf einer Funktionsspezifikation, von der Konzeption bis zur Produktion auf Zielpreisbasis bedient werden.

Das Joint Venture bietet seinen Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum basierend auf:

- Know-How bei der Entwicklung von Software und Hardware: das Joint Venture wird bereits im Projektmanagement aktiv, sobald die Funktionsspezifikationen ermittelt sind. Es begleitet das eigentliche Design der Leiterplatten und mechanischen Baugruppen, die Prototypenherstellung, die Prüfung und Qualifizierung der Leiterplatten und Baugruppen. Es stellt die FPGA- oder Softwarelösungen sicher und bietet letztlich einen Rundum-Support, von technischer Pannenbehebung bis zum Obsoleszenzmanagement.

- Know-How und Fertigungskapazitäten auf internationaler Ebene: dem Kunden dieser Allianz werden maßgeschneiderte Produktionen und optimale Industrialisierungen (Time-to-Market) ermöglicht. Er profitiert von höchsten Qualitätsstandards und ist wettbewerbsfähig aufgrund der Fertigungsmöglichkeiten von LACROIX in Europa und im Maghreb (Time to Volume).

Folgende Zertifizierungen für höchste Qualitätsansprüche in der Luftfahrt werden erfüllt:

EN9100, DO254, DO178B, DO160, PART21G, PART145.


Über AUSY AUSY ist eine internationale Consulting- und Engineering Firma im Bereich der Spitzentechnologie. Ihr Geschäftsmodell basiert auf einer hohen Innovationskultur sowie auf der Komplementarität von Informationstechnik und Industriesystemen. Die AUSY Gruppe ist für groβe Auftraggeber in der Entwicklung von schlüsselfertigen Industriesystemen tätig. Hierbei nutzt AUSY sein Know-How in den Bereichen Mechanik, Software und Elektronik.

2013 erzielte die Gruppe einen Umsatz von 324,2 Mio. EUR mit mehr als 4 000 Mitarbeitern an 19 Standorten in den elf Ländern (Frankreich, Belgien, Luxemburg, Großbritannien, Deutschland, Spanien, USA, Schweden, Rumänien, Tunesien und Indien). AUSY ist für Projekte mit hoher Wertschöpfung in allen Bereichen tätig. Das umfassende Angebot der Gruppe bietet "Consulting" Produkt- und Projektmanagement-Kompetenz als Beratungsdienstleistung an. Wünschen Sie die Flexibilität der Arbeitnehmerüberlassung so unterstützen Sie die Mitarbeiter aus dem "On-Site-Support" mit der gleichen Kompetenz wie im Werkvertrag.

AUSY erhielt vom OSEO die Auszeichnung zum "Innovationsunternehmen" und wurde für eine Anerkennung des kreativen Schöpferpotenzials nominiert. AUSY unterstützt innovative humanitäre Projekte. Besuchen Sie AUSY unter www.ausy.com und www.ausy-live.com

Lacroix Electronics GmbH

LACROIX Electronics ist unter Europas TOP 10 EMS (Electronic Manufacturing Services) Dienstleistern platziert. LACROIX Electronics ist spezialisiert auf die Elektronikzulieferindustrie der Industrie- und Medizintechnik, Gebäudeautomation, Automobilelektronik, Luftfahrt und Wehrtechnik. LACROIX Electronics ist einer der drei Geschäftsbereiche der LACROIX Gruppe, die 2013 mit 2 900 Mitarbeitern einen Umsatz von 328 Mio. EUR erzielte.

LACROIX Electronics hat seinen historischen Firmensitz in Frankreich und verfügt über Werke in Kwidzyn (Polen, 1998) und Zriba (Tunesien, 2005). 2008 erwarb es seinen R&D und Produktionsstandort in Willich (Deutschland, 2008).

Über das R&D-Zentrum in Deutschland hinaus, verfügt LACROIX Electronics über 4 weitere R&D-Zentren in Frankreich, ansässig in Vern-sur-Seiche (Rennes), Ramonville (Toulouse), Fontaine (Grenoble) und Quimper. Die europäische Positionierung erfolgte innerhalb weniger Jahre durch 4 Werke und 5 R&D Zentren, mit dem Ziel, das Wachstum auf weltweiter Ebene fortzusetzen.

Besuchen Sie Lacroix Electronics unter: www.lacroix-electronics.com

Press releases you might also be interested in

Subscribe for news

The subscribtion service of the PresseBox informs you about press information of a certain topic by your choice at a choosen time. Please enter your email address to receive the email with the press releases.

An error occurred!

Thank you! You will receive a confirmation email within a few minutes.


I want to subscribe to the gratis press mail and have read and accepted the conditions.