Kelvion NL100M: Die neue Wärmetauscherplatte für Medien hoher Viskosität

(PresseBox) ( Bochum, )
Die neue Wärmetauscherplatte Kelvion NL100M ist speziell für Medien mit höherer Viskosität konzipiert. Denn mit ca. 4,2 mm Spaltweite setzt sie viskosen oder partikelhaltigen Medien einen geringen Widerstand entgegen als Standard-Platten für dünnflüssige Medien. Das beugt einem Verstopfen des Wärmetauschers vor und erhält die Textur, insbesondere von scherempfindlichen Medien.

Zu einem guten Medienfluss trägt außerdem die gleichmäßige Anströmung über die gesamte Plattenbreite bei (OptiWave-Design). Mittels Fischgrät-Prägemuster wird eine hohe Wärmeübertragung erzielt: Im Vergleich zu Platten mit Waschbrett-Design und Spaltweite von 5 mm ergibt sich ein Effizienzgewinn im zweistelligen Prozentbereich.

Die Platte NL100M eignet sich für Betriebsdrücke bis 16 bar, verfügt über Anschlüsse mit 100 mm Nennweite und eine Wärmetauscherfläche von 0,47 m². Damit ermöglicht sie fast doppelt so viel Wärmeleistung wie die nächstkleinere Baugröße NL80M. Gefertigt werden die NL-Platten aus Edelstahl oder Titan. Sie passen auf die Gestelle der N-Serie, sodass vorhandene Wärmetauscher, die zum Beispiel mit NT-Platten identischer Größe bestückt sind, umgerüstet werden können.

Für einen leichten Zusammenbau der NL-Wärmetauscher sorgen die PosLoc-Montage und die EcoLoc-Dichtungen. Das PosLoc-Design bewirkt, dass sich die Platten bei der Montage selbst ausrichten. Ein Zentrieren des Plattenpakets ist daher in der Regel nicht erforderlich. Die EcoLoc-Dichtungen lassen sich ohne Spezialwerkzeuge oder Kleber anbringen; beim Schließen des Apparats wird ihr korrekter Sitz automatisch hergestellt. Zusammen führt das zu zuverlässig schließenden Dichtungen, die sich bei Bedarf einfach und schnell tauschen lassen.

Ihre Vorteile spielen die Kelvion-Platten der NL-Serie zum Beispiel bei Würzekühlern für hopfenreiche Biere oder bei der Produktion viskoser Milchprodukte aus. Sie eignen sich außerdem für die Zucker- und Schwerindustrie, die Zellstoffverarbeitung und für andere Branchen, in denen Medien hoher Viskosität oder partikelhaltige Fluide zu temperieren sind. Des Weiteren sind sie für alle Anwendungen geeignet, bei denen geringe Druckverluste im Wärmetauscher wichtig sind, beispielsweise für Öl-, Dampf- oder Glykol-Anwendungen.

für die Zielgruppe Bierbrauer

Hopfenreiche Würze besser kühlen. Mit der Kelvion-Wärmetauscherplatte NL100M.

Wer Craft Beer brauen oder hopfenreiche und obergärige Biere über dieselbe Linie fahren möchte, benötigt Würzekühler für partikelhaltige Medien. Allerdings haben konventionelle Würzekühler mit Plattenwärmetauschern, die auf ein Obergäriges ausgelegt sind, zu geringe Spaltweiten. Die Eiweißtrubstoffe der hopfenreichen Würze würden den Kühler nicht zuverlässig passieren; schlimmstenfalls käme es vor Abschluss des Kühlprozesses zur Verblockung. Ist die Spaltweite wiederum zu groß, erfolgt der Wärmeübertrag weniger ineffizient – es würde Energie verschwendet.

Den idealen Kompromiss zwischen einem sicheren Betrieb und effizienter Kühlung bieten hier die NL-Wärmetauscherplatten von Kelvion. Mit einer Spaltweite von ca. 4,2 mm lassen sie Platz genug, um hopfenreiche Medien leicht passieren zu lassen, haben dabei aber einen mindestens zehn Prozent besseren Wärmeübertrag als Platten mit 5 mm Spaltweite. NL-Platten ermöglichen Brauereien somit die energieoptimierte Produktion hopfenreicher Biere und schaffen Flexibilität für all diejenigen, die unterschiedlich hopfenreiche Würze über einen Kühler laufen lassen möchten.

Mit der NL100M hat Kelvion nun eine Wärmetauscherplatte für einen höheren Durchsatz im Programm. Die NL100M eignet sich für Betriebsdrücke bis 16 bar, verfügt über Anschlüsse mit 100 mm Nennweite und hat eine Wärmetauscherfläche von 0,47 m². Damit bietet sie fast doppelt so viel Wärmeleistung wie die schon länger erhältliche, nächstkleinere Baugröße NL80M, die bereits in zahlreichen Brauereien im Einsatz ist.

Gefertigt werden die NL-Platten aus Edelstahl oder aus Titan. Sie passen auf die Gestelle der bewährten N-Serie und teilen mit den Schwestermodellen der N-Serie außerdem viele Designmerkmale, etwa die PosLoc-Montage und die EcoLoc-Dichtungen. PosLoc bewirkt, dass sich die Platten beim Montieren selbst ausrichten. Daher muss das Plattenpaket in der Regel nicht zentriert werden. Die EcoLoc-Dichtungen lassen sich ohne Spezialwerkzeuge oder Kleber anbringen; beim Schließen des Apparats wird automatisch ein korrekter Sitz sichergestellt. Das führt zu zuverlässig schließenden Dichtungen, die sich bei Bedarf unkompliziert und sehr schnell tauschen lassen.

für die Zielgruppe Dairy

Schonend zu Joghurt, Sahne & Co.: die Wärmetauscherplatte Kelvion NL100M

Wer Sahne, Joghurt oder andere viskose Milchprodukte temperieren und dabei ihre Viskosität und Struktur erhalten möchte, findet in der neuen Wärmetauscherplatte NL100M von Kelvion das richtige Werkzeug. Mit einer Spaltweite von etwa 4,2 mm setzt sie hochviskosen oder partikelhaltigen Medien wenig Widerstand entgegen und verringert so eine produktbeeinträchtigende Scherbelastung. Außerdem verlängern die großen Fließkanäle die Betriebszeiten dort, wo Ablagerungen die Produktion beeinträchtigen. Zu einem guten Medienfluss trägt auch das OptiWave-Design bei, das die gleichmäßige Anströmung über die gesamte Plattenbreite sicherstellt. Gegenüber Platten mit Waschbrett-Prägemuster und 5 mm Spaltweite wie den Freeflow-Platten der NF-Serie bieten die NL-Platten mit Fischgrät-Prägemuster einen deutlich besseren Wärmeübertrag, was die Energiekosten im Vergleich mindestens um ein Zehntel senkt.

Die neue Platte NL100M eignet sich für Betriebsdrücke bis 16 bar, verfügt über Anschlüsse mit 100 mm Nennweite und eine Wärmetauscherfläche von 0,47 m². Damit ermöglicht sie fast doppelt so viel Wärmeleistung pro Platte wie die nächstkleinere Baugröße, die NL80M. Erhältlich sind die NL-Platten in Edelstahl- oder Titanausführung. Sie passen nicht nur auf die bewährten Kelvion-Gestelle der N-Serie, sondern teilen sich mit den Schwestermodellen auch einige Designmerkmale wie die PosLoc-Montage und die EcoLoc-Dichtungen. Dank des PosLoc-Designs richten sich die Platten beim Montieren selbst aus und die EcoLoc-Dichtungen lassen sich ohne Spezialwerkzeuge oder Kleber anbringen. So wird beim Schließen des Apparats automatisch ein korrekter Sitz sichergestellt. Das führt zu zuverlässig schließenden Dichtungen, die sich bei Bedarf einfach und schnell tauschen lassen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.