Hoher Mehrwert mit professionellen Softwareapplikationen

Konica Minolta zeigt auf der IPEX 2010 neue Marktchancen für das grafische Gewerbe

(PresseBox) ( Langenhagen, )
Unter dem Motto "Expect Impact" präsentiert Konica Minolta Business Solutions Europe auf der IPEX 2010 Komplettlösungen für den professionellen Digitaldruck bestehend aus ihren Druck-Systemen und speziellen Softwareapplikationen. Im Mittelpunkt dieser effizienten Workflows stehen dabei die Softwareanwendungen spezialisierter Partnerunternehmen, etwa für variablen Datendruck, Preflight und Produktionsmanagement. In Halle 9, Stand 9-DE340, wird Konica Minolta außerdem noch nie gezeigte Innovationen im Soft- und Hardwarebereich vorstellen. Die IPEX 2010 findet vom 18. bis zum 25. Mai 2010 im National Exhibition Centre in Birmingham, Großbritannien statt.

Mit dem Motto "Expect Impact" macht Konica Minolta bestehende und potentielle Kunden aus dem grafischen Gewerbe, wie etwa Hausdruckereien, Druckdienstleister oder Werbeagenturen, auf neue mögliche Geschäftsfelder aufmerksam. Mit maßgeschneiderten Lösungen aus einer Hand profitieren diese von einer verbesserten Effizienz und Wirtschaftlichkeit im Produktionsdruck.

Komplettlösungen zum Anfassen

An ihrem Messestand wird Konica Minolta auf etwa 1.250 Quadratmetern ganzheitliche Workflows und aktuelle Produkte in Live-Installationen präsentieren. Zusammen mit den Experten von Konica Minolta können Messebesucher Fotobücher, geschäftliche Dossiers, Mailings und vieles mehr selbst produzieren oder sich dies einfach vorführen lassen. Zu den Highlights auf der Hardwareseite zählen unter anderem die Konica Minolta Produktionsdrucksysteme der Serien bizhub PRO C6501 (Farbe) sowie bizhub PRO 1200 (Schwarzweiß).

Softwareapplikationen im Fokus

Neben Eigenentwicklungen werden die Softwareprodukte spezialisierter Partner der Konica Minolta besonders im Zentrum stehen. Demonstriert wird das schnelle und wirkungsvolle Zusammenspiel mit den Drucksystemen des Langenhagener Unternehmens.

Erstmals vorgestellt werden dabei die Applikationen "PDF Workflow - Print Job Analyzer" sowie "Print Job Optimizer". Print Job Analyzer erlaubt die automatische Überprüfung der zum Druck vorgesehenen Dateien (Preflight) und spart so manuelle Arbeitsschritte ein. Print Job Optimizer enthält zudem Funktionen für automatisierte Änderungen an den Daten, wie etwa in Bezug auf Farbmanagement oder Auflösung, sowie Algorithmen zum Tonersparen.

Insbesondere setzt Konica Minolta auf variablen Datendruck. Unter anderem werden hier die aus der Printgroove Suite stammende Software Printgroove VDP Darwin sowie die beiden Programme PrintShop Mail und PlanetPress von Ojectif Lune in Aktion zu sehen sein. PlanetPress eignet sich zur Optimierung der bestehenden Prozesse, etwa durch automatische Druckdatenkonvertierung, oder speziell im Transpromodruck. Auch DirectSmile, die führende Software für Bildpersonalisierung, wird am Messestand live vorgeführt.

Der von Konica Minolta und EFI gemeinsam entwickelte Druckcontroller MicroPress Plus wird ebenfalls präsentiert. Dieser sorgt zuverlässig für die schnelle und effiziente Abwicklung zeitkritischer "Ondemand"-Produktionen. Eine weitere Lösung, EFI Pace MIS, integriert Kostenplanung, Produktionsabwicklung, Abrechnung und Verkaufsmanagement. Ebenfalls vor Ort installiert ist EFI Digital StoreFront zur Annahme und Verwaltung von Druckaufträgen via Internet.

Weitere Informationen und technische Daten zu den Produkten von Konica Minolta erhalten Sie unter: http://www.konicaminolta.de/business
Nähere Informationen zur IPEX 2010 sind verfügbar unter: http://www.ipex.org
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.