Poly setzt auf Kontinuität für Handelspartner: Plantronics- und Polycom-Lösungen aus einer Hand

(PresseBox) ( Hartmannsdorf, )
KOMSA vermarktet ab sofort das gesamte Audio- und Videoportfolio des neuen Unternehmens Poly. Handelspartner können nach dem Zusammenschluss von Plantronics und Polycom damit die UCC-Lösungen beider Marken aus einer Hand beziehen. Zum Vermarktungsstart sind verschiedene Kampagnen und Aktionen für Handelspartner geplant.

Systemhäuser und Business-Fachhändler können die Headsets von Plantronics bereits seit vielen Jahren über KOMSA beziehen. Nach dem Zusammenschluss von Plantronics und Polycom zu Poly ist KOMSA in der Lage, seinen Partnern ein noch umfangreicheres UCC-Portfolio anzubieten. Poly verfügt über eine große Bandbreite an Lösungen für Unified Communication und Collaboration. Dazu zählen professionelle Audio- und Videokonferenzsysteme, SIP-Telefone, Headsets und Zubehör wie Konferenzmikrofone oder Lautsprecher. Sie ermöglichen es Teams, auch über größere Distanzen problemlos miteinander zu kommunizieren und zusammenzuarbeiten. Unabhängig davon, ob sich die Teammitglieder in großen Konferenzräumen oder kleinen Meetingräumen befinden, oder von lauten Umgebungsgeräuschen beeinträchtigt sind.

Der Vorteil für Handelspartner und deren Geschäftskunden ist, dass sie nun alle benötigten Komponenten für professionelle Audio- und Videokonferenzen von einem Anbieter beziehen können. Es ist nicht notwendig, verschiedene Systeme zu kombinieren. Darüber hinaus lassen sich Poly-Produkte problemlos mit Lösungen anderer Anbieter aus dem KOMSA-Sortiment verknüpfen. 

Henning Schäfer, Regional Sales Director DACH und Eastern Europe bei Poly, freut sich, dass KOMSA und Poly die bewährte Distributionspartnerschaft fortsetzen: „Mit KOMSA und den vielen Handelspartnern der KOMSA-Gruppe verbindet uns bereits eine langjährige Partnerschaft. Auf dieser vertrauensvollen Zusammenarbeit wollen wir mit Poly aufbauen und das Audio- und Videoangebot für Systemhäuser und Business-Fachhändler mit der Unterstützung von KOMSA weiter ausbauen.“ 

Steffen Ebner, B2B-Vertriebsvorstand bei KOMSA, sieht in der Kooperation mit Poly eine große Chance für Systemhäuser und Business-Fachhändler, gemeinsam zu wachsen: „Das breite Portfolio von Poly ist sehr interessant für Unternehmen jeder Größe. Polys Produkte unterstützen die moderne digitale Arbeitswelt. Sie erleichtern die Zusammenarbeit in Teams und verbinden beispielsweise Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Home-Office mit ihren Kollegen im Büro. Der Bedarf nach solchen Lösungen nimmt zu – eine gute Geschäftschance im Zuge der anhaltenden All-IP-Umstellung.“

Bei der Vermarktung können Handelspartner auf den bewährten KOMSA-Support bauen. Das Vertriebsteam unterstützt bei der Auswahl der passenden Produkte, zudem sind Schulungen geplant. Zum Vermarktungsstart wird KOMSA seine Partner mit Incentives und einer auf Geschäftskunden ausgerichteten Kampagne unterstützen, die die Vorteile der Konferenzlösungen für unterschiedliche Unternehmensgrößen veranschaulicht und die Nachfrage nach den Produkten von Poly steigern soll.   

Über Poly:

Nachdem Plantronics im vergangenen Jahr Polycom übernommen hatte, firmieren die beiden Unternehmen seit Frühjahr 2019 unter dem neuen Namen Poly. Zum Produktportfolio zählen professionelle Audio- & Videokonferenzsysteme, SIP-Telefone, Headsets und Zubehör wie Konferenzmikrofone oder Lautsprecher, die als Monosystem oder auch in Kombination mit anderen Kommunikationssystemen eingesetzt werden können. 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.