PresseBox
Press release BoxID: 6487 (Kommunikationsverband)
  • Kommunikationsverband
  • Kehrwieder 10
  • 20457 Hamburg
  • http://www.kommunikationsverband.de

DMMA verzeichnet wieder Anstieg an Wettbewerbsbeitraegen Beliebtheit des wichtigsten deutschen Online-Awards ungebrochen

(PresseBox) (Duesseldorf, Bonn, Stuttgart, ) Die Anzahl der eingereichten Wettbewerbsbeitraege zum Deutschen Multimedia Award (DMMA) 2003 liegt mit 347 ueber dem Ergebnis des Vorjahres. Die Initiatoren werten das als Indiz fuer die Beliebtheit des Awards. Noch in diesem Monat werden die Beitraege, die sowohl von Auftraggebern (Unternehmen und Institutionen) als auch von Agenturen und Freelancern eingereicht wurden, juriert. Die Preisverleihung findet am 2. Juli 2003 im Rahmen des DMMK Forum Digitale Wirtschaft in Berlin statt.

Verschiedene Umfragen und Expertenmeinungen haben in der Vergangenheit wiederholt auf die ausserordentliche Marketingwirkung des DMMA hingewiesen, ein Umstand, der offenbar gerade in schwierigeren Zeiten besonders zum Tragen kommt: Nachdem im vergangenen Jahr ein Rueckgang an Wettbewerbsbeitraegen zu verbuchen war, ist die Anzahl in diesem Jahr wieder leicht von 344 auf 347 Einreichungen gestiegen. Gleiches gilt fuer den Anteil der Offline-Anwendungen, der im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls leicht angestiegen ist. Drei von vier Wettbewerbsbeitraegen entfallen - aehnlich wie in den vergangenen Jahren - auf die Kategorie Information/Unternehmenspraesentation im Bereich Kommerzielle Arbeiten.

Die hochkaraetig besetzte Jury wird noch in diesem Monat zusammentreffen, um die Shortlistkandidaten und die endgueltigen Preistraeger ermitteln. In der Kategorie Kiosksysteme/Terminals gibt es einen gesonderten Wertungsdurchgang.

Die Jury des Deutschen Multimedia Awards setzt sich wie folgt zusammen: Hansjoerg Zimmermann, die argonauten Christoph von Dellingshausen, BBDO Interactive GmbH Stephan Balzer, Redonion Alexander Wachter, Loewe AG Lutz Melcher, Deutsche Bank AG Laurence Mehl, Cityweb.de Harald Feierabend, Connect/Vereinigte Motor-Verlage Henry Steinhau, Medienjournalist Susanne Domschitz, DEKRA AG Eva Buschkrei, T-Online International AG Frederic Lafaure, Renault Nissan Deutschland AG

Fuer die Fachjury der Kategorie Kiosksysteme/Terminals konnten Experten aus den Bereichen Fachpresse, Anwender, Wissenschaft, Hersteller von Software, Designer und Unternehmensberatungen gewonnen werden:

Eckhard Reimann, ERCM & Referent E-Kiosk im dmmv Mark Frese, Gemini Medien Vertriebsgesellschaft mbH Holger Fritzlar, Fritzlar-Produktdesign Gerhard Jendrzey, Sparkasse Vest Recklinghausen René Kius, Freier Journalist Werner Klingelhoefer, WK-Projektberatung Prof. Dr. Tobias Kollmann, Lehrstuhl fuer Electronic Business, Christian Albrechts Universitaeet zu Kiel Werner Schiffer, Mediatektur - Digitale Kommunikationsloesungen Prof. Dr. Guenter Silberer, Institut fuer Marketing & Handel, Georg-August-Universitaet Goeettingen Henry Steinhau, Freier Medienjournalist Karl-Heinz Tappert, TES Tappert GmbH

Die Bekanntgabe der Preistraeger erfolgt 2003 erstmals in Berlin. Am 2. Juli erhalten die Gewinner die Trophaeen im Rahmen des Deutschen Multimedia Kongresses (DMMK Forum Digitale Wirtschaft). Alle wichtigen Informationen rund um den Deutschen Multimedia Award koennen auch unter http://www.deutscher-multimedia-award.de eingesehen werden.

Kontakt:
DMMA Deutscher Multimedia Award
c/o Kommunikationsverband
Adenauerallee 118
53113 Bonn
Tel.: 0228 949 13-0, Fax: 0228 949 13 -13
mailto info@deutscher-multimedia-award.de

Presse:
Deutscher Multimedia Verband (dmmv) e.V.
Christoph Huneke, Pressesprecher
Tel. 0211 600 456 -26, Fax: -33
mailto: huneke@dmmv.de

Die Pressemitteilung mit Umlauten finden Sie unter: http://www.dmmv.de/de/7_pub/homepagedmmv/presse/pressemitteilungen.cfm

Sponsoren und Medienpartner des 8. Deutschen Multimedia Awards sind:

iBusiness - Der Online-Informationsdienst des Hightext Verlags Horizont - Zeitung fuer Marketing, Werbung und Medien doIT - IT- und Medienoffensive Baden-Wuerttemberg connect - Europas groesstes Magazin zur Telekommunikation

Kommunikationsverband

Das Portrait des Kommunikationsverbandes

Wir, die Mitglieder des Kommunikationsverbandes, sind Fachleute aus allen Bereichen der Kommunikationsarbeit:

Werbung
Öffentlichkeitsarbeit
Verkaufsförderung
Training
Sponsoring
Event
Media
Messen + Austellungen
Marketing
Ausbildung/Forschung + Lehre

In einem Markt, der ein Volumen von derzeit mehr als 60 Milliarden Euro darstellt, ist der Kommunikationsverband die Berufsvereinigung der Kommunikationswirtschaft. Er steht für Zukunftorientierung, Innovation und Transfer in allen Bereichen der Kommunikationsarbeit.

Der Verband vertritt die Interessen unserer Berufsgruppe. Für seine Mitglieder ist der Verband das berufliche Netzwerk. Sein Konzept heißt: Ganzheitliches Kommunikationsverständnis.

Die Mitgliedschaft im Kommunikationsverband ist Ausweis der Professionalität. Deshalb weist jedes neue Mitglied dem Verband seine Qualifikation für den ausgeübten Beruf nach.

Der Kommunikationsverband gliedert sich in die Clubs, die regionalen Verbände und die Fachgruppen/fachlichen Organisationen. Der Sitz des Verbandes und seiner Geschäftsstelle ist Hamburg.

Der Kommunikationsverband ist für seine Mitglieder sowohl Interessenvertretung wie auch Servicestelle für alle fachlichen und beruflichen Fragen. Ein umfangreiches Angebot an Arbeits- und Fachtagen, Workshops zu grundlegenden und aktuellen Problemen der Branche, die Kommunikationsfachzeitung HORIZONT, die Fachzeitschrift transfer/Werbefoschung & Praxis, Skripten, Dokumentationen und Sonderpublikationen stehen den Mitgliedern ebenso zur Verfügung wie die Ergebnisse einer umfangreichen aktuellen Trendforschung, Studien zu Honoraren und Kostenstrukturen in Kommunikationsunternehmen. Eine Hinterlegungsstelle für Ideen und Konzepte wird ebenso angeboten wie auch alle Mitglieder, die Beratung durch die Bundesgeschäftsstelle in fachlichen und rechtlichen Fragen jederzeit in Anspruch nehmen können.

Mit dem Ziel, jährlich aktuelle Standards für konzeptionelle und kreative Kommunikationsarbeit festzulegen, führt der Kommunikationsverband sechs Awards in verschiedenen Kommunikationsdisziplinen durch und verleiht den Deutschen Kommunikationspreis.

Die 22 Clubs in 15 Bundesländern bilden die Basis des Verbandes und bieten ein umfangreiches Angebot für den fachlichen Austausch, die berufliche Weiterbildung und den persönlichen Kontakt. Die Clubs bieten den Mitgliedern mehr als 100 Veranstaltungen (Erfahrungsaustausch, Referate, Podiumsdiskussionen, Workshops, Seminare usw.) pro Jahr im gesamten Bundesgebiet.

Kommunikationsverband
Ihre Ansprechpartnerin: Ann-Christin Renström

Bundesgeschäftsstelle
Kehrwieder 10
20457 Hamburg
Telefon: +49 -40 41441 410
Telefax: +49 40 41441 413
E-mail: geschaeftsstelle@kommunikationsverband.de

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.