didacta 2007 in Köln auf Rekordkurs

Bildungsmesse verzeichnet enormen Ausstellerzuspruch / Steigerung der Internationalität / WDR ist Partner der didacta 2007

(PresseBox) ( Köln, )
Die didacta 2007 in Köln ist auf dem besten Weg, alle Rekorde in der Geschichte der Bildungsmesse zu brechen. Rund sechs Wochen vor Veranstaltungsbeginn sind nahezu alle verfügbaren Flächen vergeben. Die didacta wird in Köln über 65.000 qm Bruttofläche im neuen Messegelände belegen. Über 800 Unternehmen aus 17 Ländern haben sich bereits für die Messe angemeldet. Damit konnte die Internationalität der Aussteller nochmals gesteigert werden. Koelnmesse Geschäftsführer Oliver P. Kuhrt: "Diese ausgezeichnete Resonanz belegt eindrucksvoll, dass sich die didacta endgültig als Europas größte und bedeutendste Business- und Dialog-Plattform für Lehren und Lernen etabliert hat."

Für Prof. Dr. Dr. Dr. Wassilios E. Fthenakis, Präsident des Didacta Verbandes e. V., steht der enorme Zuspruch für die didacta 2007 in einem direkten Zusammenhang mit der steigenden Bedeutung des Themas Bildung in der Gesellschaft: "Das deutsche Bildungssystem befindet sich derzeit in einem Transformationsprozess, der von der Politik oder der Wissenschaft allein nicht bewältigt werden kann. Vielmehr stehen alle gesellschaftlichen Gruppen in der Verantwortung. Denn nur gemeinsam können wir eine hohe Bildungsqualität in unserem Lande sichern. Für den Dialog der pädagogischen Fachkräfte, Träger und Eltern ist die didacta 2007 in Köln die ideale Plattform. Sie ist zudem der Treffpunkt der Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft, die sich hier gemeinsam über aktuelle Trends und Produkte informieren und neue bildungspolitische Ansätze diskutieren."

Mit dem umfassenden Leistungsspektrum aller namhaften Anbieter von Hard- und Software für alle Bildungs- und Erziehungsbereiche und ihrem breit gefächerten Rahmen- und Kongressprogramm unterstreicht die didacta ihre Leitfunktion als "Bildungsgipfel" für Fachwelt und Öffentlichkeit.

Für Wilmar Diepgrond, Vorsitzender des Schulbuchverlegerverbandes VdS Bildungsmedien, hat der in allen Bundesländern in Gang gekommene Reformprozess das rekordverdächtige Ausstellerinteresse geweckt: "In allen Bildungsbereichen wird nicht mehr nur über Reformen diskutiert, sondern handfest neu gestaltet. Für diesen Gestaltungsprozess haben die Verlage, die Anbieter von Lehr- und Lernmitteln, aber auch die vielen Institute und pädagogischen Vereine neue Produkte, Methoden und Ideen entwickelt. Das Bedürfnis nach Information und Innovation ist bei den Pädagogen, unter denen es wieder viele junge Lehrer gibt, so hoch wie noch nie. Die didacta hat sich dafür frühzeitig als das Schaufenster und Gesprächsforum etabliert. Dies erkennen immer mehr Unternehmen, Institute, Ministerien und Vereine, was die Außenwirkung der didacta als die größte Bildungsmesse in Europa weiter stärkt."

Das Angebot der didacta 2007 in Köln präsentiert sich in vier klar strukturierten Ausstellungsbereichen: Kindergarten, Schule/Hochschule, Ausbildung/Qualifikation und Weiterbildung/Beratung. Es reicht von neuen Lehr-, Lern- und Arbeitsmitteln über Ausbildungs- und Schulungstechnik, Erziehungs- und Bildungskonzepte, Einrichtungen und Ausstattungen bis zu Organisations- und Verwaltungssystemen.

Wesentlicher Bestandteil der didacta ist auch ihr umfangreiches Rahmenprogramm, das die aktuellen Bildungsprobleme aufgreift, neue Konzepte zur Diskussion stellt und Lösungen anbietet: Ob Lernförderung im Kindergarten, Ganztagsschule, neue Schulfächer, Schulbücher und Unterrichtsmedien, Hochschulreform, neue Ausbildungsstrukturen oder Weiterbildungskonzepte - alle Themen werden kompetent und praxisorientiert dargestellt.

Als Partner der didacta - die Bildungsmesse 2007 wird sich der Westdeutsche Rundfunk bereits im Vorfeld der Messe in seinen Sendungen verstärkt dem Thema Bildung widmen. Den Auftakt macht eine "Themenwoche Schule" vom 14. bis 21. Januar für die alle Hörfunksender des WDR ein informatives und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt haben. Auf der Messe wird der WDR auch mit einem Stand vertreten sein.

Die Koelnmesse hat die Bildungsmesse bereits dreimal - in den Jahren 2000, 2002 und 2004 - ausgerichtet und dabei mit jeweils rund 90.000 Besuchern die erfolgreichsten Veranstaltungen in der bisherigen Geschichte der didacta durchgeführt. An der Bildungsmesse 2004 in Köln beteiligten sich 800 Anbieter aus 14 Ländern. Über 94.000 Besucher, davon 84 Prozent Fachbesucher aus allen Bereichen der pädagogischen Bildung vom Kindergarten bis zur Hochschule sowie der beruflichen Aus- und Weiterbildung, wurden registriert.

Ideelle Träger der didacta - die Bildungsmesse sind der Deutsche Didacta Verband e.V. und der VdS Bildungsmedien e.V. Die Messe findet vom 27. Februar bis 3. März 2007 auf dem neuen Kölner Messegelände statt. Sie ist täglich von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.