Aufruf zum SAFER INTERNET DAY 2008

EU-Initiative "klicksafe" im Einsatz für mehr Sicherheit im Internet

(PresseBox) ( Ludwigshafen, )
Am 12. Februar 2008 ist SAFER INTERNET DAY. Weltweit wird der Aktionstag für mehr Sicherheit im Netz bereits zum fünften Mal veranstaltet. In Deutschland ruft die EUInitiative "klicksafe" alle Medien, Initiativen, Computernutzer und Unternehmen auf, sich mit eigenen Aktionen am SAFER INTERNET DAY zu beteiligen. Die Resonanz ist groß: Bundesweit sind Veranstaltungen und Aktionen geplant. Auch die Bundesregierung unterstützt dieses Engagement: Gemeinsam mit Kulturstaatsminister Bernd Neumann präsentiert "klicksafe" bei der Pressekonferenz zum SAFER INTERNET DAY in Berlin den neuen TV- und Kinospot "Wo lebst Du?".

Das Thema Internetsicherheit geht alle etwas an. Und so breit gestreut wie das Angebot im Netz sind auch die Aktivitäten zum SAFER INTERNET DAY. "klicksafe" selbst lädt zu einer Mitmachaktion auf seine Homepage ein. Hier kann jeder Online-Nutzer sein persönliches "klicksafe-Profil" ermitteln und herausfinden wie "öffentlich" seine persönlichen Daten im Netz für jedermann zugänglich sind. Darüber hinaus sind alle Online-User aufgerufen ihre eigenen Internet-Sicherheitshinweise zu entwickeln. Zahlreiche Online-Communities, Kunsthochschulen und Werbeagenturen beteiligen sich an der Aktion. Pünktlich zum SAFER INTERNET DAY feiert auch der neue "klicksafe"-Kino- und Fernsehspot "Wo lebst Du?" (Agentur: Ogilvy & Mather, Produktion: Neue Sentimental Film) Premiere bei zahlreichen Sendern, darunter RTL, Super RTL, Pro Sieben, Sat.1, kabel eins, MTV. Darüber hinaus wird der Spot während der Berlinale auf mehreren öffentlichen Großbildleinwänden in der Hauptstadt (z.B. Potsdamer Platz, Alexanderplatz) immer wieder ausgestrahlt.

Kostenloser Download des neuen klicksafe-Spots unter www.klicksafe.de (ab 12. Februar, 12.00 Uhr)

Auf der klicksafe-Homepage kann der neue Spot "Wo lebst Du?" ab dem 12. Februar heruntergeladen werden. Alle Online-Medien und Fernsehstationen können ihn kostenlos einsetzen.

Wie schon in den zurückliegenden Jahren sorgt am SAFER INTERNET DAY der Blogathon (zusammengesetzt aus Blog = Internettagebuch und Marathon) weltweit für große Aufmerksamkeit. Organisiert wird der Blogathon von Insafe, dem europäischen Netzwerk für mehr Internetsicherheit. Das diesjährige Thema lautet ebenso wie das Motto für den diesjährigen Insafe-Wettbewerb zum Safer Internet Day 2008: "Life online is what YOU make of IT".

Geplant zum SAFER INTERNET DAY sind außerdem Konferenzen (z.B. vom Bundesverbraucherschutzministerium in Berlin und vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik in Bonn), Workshops (z.B. von der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien und der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien, SchülerVZ in Berlin) und Weiterbildungsprogramme (z.B. "Medienkompetenz macht Schule" der Landesregierung Rheinland-Pfalz), Chats und Onlineaktionen (z.B. bei www.internet-abc.de und www.kindercampus.de) und Pressetermine (z.B. von "klicksafe" mit Kulturstaatsminister Bernd Neumann, sowie von der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien und Microsoft) u.v.a. Eine komplette Liste aller Veranstaltungen zum SAFER INTERNET DAY findet sich unter www.klicksafe.de/sid.

Die Initiative "klicksafe" ist ein Projekt im Rahmen des "Safer Internet Programme" der Europäischen Union. Es wird von einem von der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz koordinierten Konsortium getragen. Diesem gehören neben der LMK (www.lmk-online.de), die Landesanstalt für Medien NRW (LfM) (www.lfm-nrw.de) sowie die ecmc Europäisches Zentrum für Medienkompetenz GmbH (www.ecmc.de) an.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.