Neuer Druckkalibrator für den Labor- und Vor-Ort-Einsatz

(PresseBox) ( Fulda, )
Der neue Druckkalibrator Beta Gauge 311 von Klasmeier Kalibrier- und Messtechnik GmbH eignet sich zur Kalibrierung von Druck in sämtlichen Prozessketten und bei Laboranwendungen. Ein interner, isolierter Stahldrucksensor ermöglicht Messungen mit einer Messunsicherheit von ± 0,025% des Messwertes. Verfügbar ist ein Druckbereich von 0,3 Bar bis 700 Bar.

Damit Vor-Ort flexibel gearbeitet werden kann, und nicht mehrere Messgeräte benötigt werden, können an dem Druckkalibrator Beta Gauge 311 zusätzlich auch Temperaturen (Pt 100), Stromschleifen (4mA bis 20mA) und Spannungen (0 VDC bis 30 VDC) gemessen werden. Die interne 24V Stromschleifenversorgung unterstützt dabei Transmitter.

Der Druckkalibrator verfügt über ein großes grafisches Display mit Hintergrundbeleuchtung und ermöglicht die Anzeige von drei Messungen gleichzeitig. Die angezeigten Einheiten der Messwerte können unter 15 Standardeinheiten ausgewählt werden. Zusatzfunktionen wie z.B. eine "Prozentfehleranzeige" können über ein Konfigurationsmenü ausgewählt und gespeichert werden.

Der Druckkalibrator Beta Gauge 311 kann durch den Anschluss von externen Beta Port P Druckmodulen nahezu beliebig erweitert werden. Dieses modulare Erweiterungskonzept ermöglicht eine flexible Anpassung des Kalibrators an sich ändernde Kalibrierbedürfnisse in der Industrie.

Ausgeliefert wird der Druckkalibrator Beta Gauge 311 als Komplettpaket mit Tragetasche und Messleitungen. Die benötigten Batterien und ein rückführbares Kalibrierzertifikat liegen dem Gerät ebenfalls bei.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.