Kennametal - Rekord beim Fräsen: Zwei Drittel des Umsatzes mit Neuprodukten erwirtschaftet

(PresseBox) ( Fürth, )
Kennametal, führender Zulieferer von Werkzeuglösungen, Konstruktionsteilen und moderner Hochleistungsmaterialien für die weltweite metallverarbeitende Industrie, setzt sein Wachstum fort und überzeugt mit starker Innovationskraft. Erstmals in der Firmengeschichte wurden im ablaufenden Geschäftsjahr im Fräsbereich mehr als zwei Drittel des Umsatzes mit neuen Produkten erwirtschaftet, wodurch die Technologieführerschaft des Unternehmens weiter ausgebaut wird.

Weltweite Strategie ist es, 40 Prozent des Gesamtumsatzes mit Produkten zu erzielen, die nicht älter als fünf Jahre sind. Das Unternehmen hatte diese Zielsetzung in den vergangenen Jahren bereits mehrfach übertroffen. Ein so deutlicher Vorsprung des globalen Frästeams beweist nun wiederholt, dass die im vergangenen Jahr eingeführten Hochleistungsprodukte, wie Dodeka oder Mill1, auf eine breite Akzeptanz bei den Kunden treffen.

Dodeka ist ein im Frühjahr 2007 eingeführtes, weltweit einzigartiges Fräsprogramm zum Planfräsen, welches die Produktivität - bei gleichem Leistungsverbrauch der Frässpindel - um 30 Prozent gegenüber bisher am Markt verfügbaren Produkten steigert. Es ist ein sehr anwenderfreundliches Produkt, denn es benötigt nur eine einzige Schraube beim Austausch der Wendeschneidplatten. Die Wendeschneidplatten mit 12 Schneidkanten sind in fünf Sorten und zwei Geometrien verfügbar. Die einzigartige neue, patentierte Wendeplattengeometrie mit hochpositiven Schneiden gewährleistet einen weichen Schnitt und den Einsatz auf unterschiedlichsten Werkstoffen von Stahl und Gusseisen über rostfreie Werkstoffe bis hin zu hitzebeständigen Legierungen wie Titan und Inconel.

Mit dem Fräser-Programm Mill1 werden hervorragende Zerspanungsergebnisse beim zirkularen Eintauchen, Rampen und 3D-Fräsen sowie Plan- und Schulterfräsen ermöglicht. Mit Mill1 kann der Anwender eine deutliche Steigerung seiner Produktivität erzielen und reduziert darüber hinaus durch den vielseitigen Einsatz auch sein Werkzeuglager. Hohe Steifigkeit und große Spanwinkel bewirken eine exzellente Laufruhe der Mill1-Werkzeuge und reduzieren die Schnittkräfte deutlich. Das Resultat ist eine gleichmäßige, gute Bearbeitung bei hohen Vorschubgeschwindigkeiten.

Die komplette Produktpalette von Vollhartmetallfräsern, Wendeschneidplatten, Schneidkörpern und Mehrwert-verschaffenden Leistungen stellt Kennametal in dem neuen, 530 Seiten umfassenden Katalog "Global Milling Tooling" vor. Dieser Katalog beinhaltet das umfangreichste und kompletteste Programm von einem Hersteller und einer Marke an Vollhartmetall- und Wendeplattenfräsern auf dem Weltmarkt. Mehr als 33% der hier vorgestellten Produkte sind neu, was für das nächste Geschäftsjahr wieder gute Prognosen hinsichtlich des Verhältnisses Umsatz mit Neuprodukten zu Gesamtumsatz erwarten lässt. Darüber hinaus werden auf der neu geschaffenen Homepage www.thinkmilling.com neben Anwenderreports auch detaillierte Produktinformationen gegeben.

Beim Fräsen wächst das Unternehmen derzeit mit den beiden starken Marken - Kennametal und Widia - im zweistelligen Bereich. Während man mit der Marke "Kennametal" auf Endkunden abzielt, konzentriert sich die Marke "Widia" vorwiegend auf den Händlerbereich und damit auf den allgemeinen Maschinenbau.

Dr. Robert Damaschek, Director Global Milling bei Kennametal betont: "Bei Entwicklung der Fräsprodukte wird zunehmend Kennametals bewährte Schneidstoffkompetenz, die bisher vorwiegend in den Drehbereich einfloss, genutzt.

Dies bringt viele Vorteile, die unsere Kunden erkennen und nutzen. Wir werden auch in nächster Zukunft das bestehende Produktangebot unserer beider Marken gezielt mit neuen innovativen Produkten ausbauen. Seien Sie auf weitere Highlights im Fräsbereich gespannt, die erstmals auf der EMO gezeigt werden."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.