Kaspersky Lab liefert neue Sicherheits-Suite für Apple-Computer

Kaspersky Security for Mac bietet Echtzeitschutz vor Viren, Phishing-Angriffen und gefährlichen Webseiten

(PresseBox) ( Moskau/Ingolstadt, )
Kaspersky Lab veröffentlicht mit Kaspersky Security for Mac eine neue Sicherheitslösung, die MacOS-X-Umgebungen (inklusive Mountain Lion 10.8) umfassend schützt. Die Software kombiniert traditionelle Sicherheitstechnologien mit Cloud-basierten Methoden und reagiert schnellstmöglich auf aktuelle Bedrohungen. Neben dem Schutz vor Mac-Gefahren verhindert die Sicherheitssoftware das unwissentliche Weiterleiten von Windows- und Linux-Schädlingen auf andere Computer. Kaspersky Security for Mac bietet im Vergleich zur bisher erhältlichen Anti-Virus for Mac zusätzlich ein virtuelles Keyboard und Internetschutztechnologien für die gesamte Familie. So ist die Mac-Sicherheitslösung erstmals auch mit einer Kindersicherung ausgestattet. Kaspersky Security for Mac ist ab sofort für 39,95 Euro und 52 Schweizer Franken in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar.

Laut einer aktuellen Umfrage von Harris Interactive nutzen nur 56 Prozent der Mac-Nutzer in Europa, den USA und Russland eine Sicherheitslösung, um ihre persönlichen Daten vor Schadprogrammen, Spyware, Phishing-Attacken und gefährlichen Webseiten zu schützen [1]. Allerdings hat unter anderem der Flashfake-Trojaner gezeigt, dass sich die Bedrohungslandschaft für Macs in jüngster Zeit verschärft hat. So umfasste das Flashfake-Botnetz bis zu 700.000 Mac-Computer, die komplett unter der Kontrolle der Botnetzbetreiber waren.

"Auch Apple-Nutzer sollten ihre Computer und persönlichen Daten mit einer professionellen Software adäquat schützen", so Heiner Bredick, Director Consumer Business DACH bei Kaspersky Lab. "Den steigenden Marktanteil für Apple-Computer haben auch Cyberkriminelle registriert. Die Folge: Immer mehr Schadprogramme und Internetfallen für Mac-Nutzer".

Neue Schutztechnologien

Kaspersky Security for Mac setzt auf aktuelle Technologien, um bestmöglichen Schutz vor allen möglichen Schadprogrammen wie Viren, Würmern, Trojanern, Spyware, Adware und Keyloggern zu gewährlisten. Das Modul Datei-Scan ist von Beginn an aktiviert und überprüft neue und aktualisierte Dateien automatisch bei minimalem Ressourcen-Verbrauch. Schadprogramme für Mac, Windows und Linux werden dabei entdeckt und blockiert. Das ungewollte Weiterleiten von Schädlingen im eigenen Netzwerk und an Freunde und Arbeitskollegen wird so verhindert. Die Antiviren-Datenbank von Kaspersky Security for Mac wird stündlich aktualisiert, die Cloud-basierten Sicherheitstechnologien reagieren innerhalb weniger Minuten auf neu auftauchende Gefahren.

Virtuelles Keyboard für sicheres Online-Banking und -Shopping Kaspersky Security for Mac bietet neue Schutzfunktionen, mit denen infizierte und betrügerische Webseiten sowie Phishing-Sites blockiert werden. Die Anti-Phishing-Technologie schützt Anwender insbesondere bei Online-Banking oder bei der Nutzung von Bezahldiensten. Um sensible Daten wie Kreditkartennummern oder Passwörter zu sichern, bietet Kaspersky Security for Mac jetzt auch ein virtuelles Keyboard, das sowohl mit dem Standard-Safari-Browser als auch mit Google Chrome und Firefox genutzt werden kann. Sensible Informationen, die über das virtuelle Keyboard eingegeben werden, können von Kriminellen nicht über Keylogger abgegriffen werden. Das virtuelle Keyboard taucht nach Wunsch auf dem Bildschirm auf und ist mit allen Passwort-Formularen auf Webseiten kompatibel.

Bessere Performance und einfache Nutzeroberfläche

Kaspersky Security for Mac bietet bessere Performance und Bedienbarkeit. Die von Kaspersky Lab entwickelten iSwift-Technologien ermöglichen das intelligente Scannen von Dateien. Dabei werden nur Objekte überprüft, die neu erstellt oder seit der letzten Prüfung modifiziert wurden. Die überarbeitete Benutzeroberfläche bietet einfach zu verstehende Einstellungen und alle wichtigen Informationen zur Software im Hauptfenster.

Kindersicherung mit vielen Funktionen

Die Kindersicherung wurde neu in die Sicherheitslösung für Mac-Nutzer integriert. Sie ermöglicht Kindern ein sicheres und reguliertes Surfen im Web. Eltern können die Zeit, in der ihre Kinder online sind, einschränken oder vorbestimmen. Über die SafeSearch-Funktion werden nur angemessene Inhalte bei der Suchmaschinen-Recherche angezeigt. Zudem können bestimmte Dateitypen für den Download eingeschränkt werden. Unerwünschte Webseiten werden entweder manuell oder automatisch blockiert. Kaspersky Security for Mac begleitet die Aktivitäten der Kinder in Sozialen Netzwerken. Dadurch sind Eltern in der Lage, bestimmte Kontakte oder ganze Soziale Netzwerke einzuschränken.

Systemvoraussetzungen
Kaspersky Security for Mac ist mit MacOS X 10.6, 10.7 und 10.8 kompatibel.

Preise und Verfügbarkeit

Kaspersky Security for Mac ist ab sofort in Deutschland, Österreich und der Schweiz - im Handel und im Kaspersky-Online-Shop verfügbar. Die Sicherheitslösung kostet für ein Jahr 39,95 Euro beziehungsweise 52 Schweizer Franken.

Weitere Informationen über Kaspersky Security for Mac sind unter http://www.kaspersky.com/de/security-mac verfügbar.

[1] Die Umfrage wurde von Harris Interactive im Auftrag von Kaspersky Lab zwischen Februar und März 2012 durchgeführt. Dabei wurden fast 9.000 Konsumenten aus den USA, Russland, Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien und Spanien befragt. Weitere Informationen zur Studie können unter http://www.kaspersky.com/downloads/pdf/kaspersky_lab_consumer_survey_report_eng_final.pdf abgerufen werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.