Kleine Maschinen wecken große Aufmerksamkeit

Maschinenshow und Ideenworkshops rund um die DJ 6/2 EL und die DJ 4/2 im Hause KARL MAYER, 26.01. + 27.01.2010

(PresseBox) ( Obertshausen, )
Innovationen setzen Trends, brauchen hierfür aber Wegbereiter - vor allem im Maschinenbau. Um die Impulskraft seiner neuen DJ-Baureihe zu stärken, hat KARL MAYER daher am 26. und 27. Januar einen Kundenevent mit Maschinenshow organisiert. Die Veranstaltung umfasste an beiden Tagen ein jeweils identisches Programm und führte rund 70 Konfektionäre, Stoffproduzenten und Faserhersteller am Firmenstammsitz in Obertshausen zusammen. Die Begrüßung der Gäste übernahm Geschäftsführer Fritz P. Mayer. In seiner Rede betonte er den hohen Stellenwert einer flexiblen Ausrichtung auf die verschiedenen Bedürfnisse des Marktes, insbesondere bei der Bewältigung der anhaltenden Krisensituation. Mit der Entwicklung der neuen Seamless Smart-Modell trage KARL MAYER diesen Anforderungen Rechnung. Wie die Doppelraschelmaschinen im Kompaktformat zum echten Wettbewerbsvorteil wird, erfuhren die Gäste während einer theoretischen Einführung zu den Leistungspotenzialen und der anschließenden Begutachtung des Fertigungsprozesses.

Während der Maschinenshow produzierte eine DJ 6/2 EL, in E 28 ein Damenkleid mit Tunnelzugbund und eine DJ 4/2 ein elastisches Top - jeweils in einem Stück und mit äußerst hohen Geschwindigkeiten. Die Doppelraschelmaschine mit sechs Legebarren erreichte Drehzahlen von maximal 375 min-1 und fertigte damit 5,8 komplette Kleider/h. Ihr Pendant mit reduzierter Barrenanzahl arbeitete mit bis 450 min-110,7 Tops/h.

Die Maschinen der DJ-Baureihe sind zudem äußerst flexibel. Eine große Vielfalt beim Mustern und Schnelligkeit beim Designwechsel gewährleisten eine hohe Produktivität auch bei kleinen Aufträgen - eine wichtige Voraussetzung für Erfolge in Nischengeschäften.

Entsprechend lebhaft war das Interesse der Gäste zur Maschinenshow. Intensiv kamen sie mit den Entwicklern und Verkaufsmanagern von KARL MAYER ins Gespräch, um insbesondere über folgende Themen mehr zu erfahren:
- die Fertigung von Netzstrumpfhosen mit der Möglichkeit zur Umsetzung von Schlauchstrukturen mit verschiedenen Durchmessern und der Platzierung von Loch- bzw. Netzmustern - mit ein Minimum an Konfektionsaufwand mit einem Maximum an Vielfalt
- die Potenziale in puncto Designwechsel im komplizierten Fashionmarkt mit seinen kurzen Kollektionszyklen
- die Fertigung von Modeartikeln wie Kleider, Röcke und Shirts in Längsrichtung z. T. mehrfach nebeneinander mit den verschiedensten Musterungen
- die Herstellung von Medizin- und Sporttextilien mit nahtlos eingearbeiteten funktionellen Zonen klarer Konturierung, definierter Platzierung und vorgegebener Abmaße
- die Effizienz bei der Fertigung.

Während der Unterhaltungen und Diskussionen zeigte sich, dass die DJ-Baureihen in all diesen Bereichen neue Impulse, Ideen und Möglichkeiten bietet - eine gute Bestätigung für den maßgenauen Marktzuschnitt der smarten Kompaktmaschinen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.