Kaba veräussert Geschäftssegment Door Automation

(PresseBox) ( Rümlang, )
Die Kaba Gruppe veräussert ihr Geschäftssegment Door Automation an die japanische Nabtesco Gruppe. Der Verkaufspreis beträgt ca. CHF 220 und 240 Mio. und schlägt sich in der konsolidierten Konzernrechnung 2010/2011 als einmaliger Gewinn von über CHF 100 Mio. nieder. Von dieser Transaktion nicht betroffen ist der Bereich Security Doors. Dieser wurde aufgrund seiner vielen Schnittstellen mit integrierten Zutrittssystemen im Jahr 2009 in das Geschäftssegment Access + Data Systems integriert.

Die Kaba Gruppe verkauft ihr Geschäftssegment Door Automation an die japanische Nabtesco Gruppe. Die Transaktion soll bis zum 1. April 2011 abgeschlossen werden. Der Verkaufspreis ist abhängig von der Entwicklung des Umlaufvermögens bis zum Datum der Eigentumsübertragung (Closing Date) und beträgt ca. CHF 220 und 240 Mio. (schuldenfrei). Diese Transaktion schlägt sich in der konsolidierten Rechnung 2010/2011 des Konzerns als einmaliger Gewinn von über CHF 100 Mio. nieder. Vom Verkauf nicht betroffen ist der Geschäftsbereich Security Doors von Kaba Gallenschütz (DE), der aufgrund seiner engen Verknüpfungen mit integrierten Zutrittssystemen bereits 2009 in das Geschäftssegment Access + Data Systems eingegliedert worden ist.

Rudolf Weber, CEO der Kaba Gruppe: «Wir haben verschiedene strategische Optionen für Door Automation geprüft und uns für den Verkauf entschieden, weil dieses Geschäftssegment nur wenig Synergien mit unseren anderen Segmenten aufweist. Ausserdem verfügen wir in diesem Bereich nicht über die kritische Masse, um global eine führende Stellung einzunehmen. Wir sind sehr zufrieden mit diesem Entscheid, weil alle involvierten Parteien davon profitieren werden. Das erfahrene Management-Team um Jakob Gilgen wird auch weiterhin die Geschäfte führen, und der Produktionsstandort Schwarzenburg in der Schweiz bleibt erhalten. Zudem werden wir auch künftig mit der Firma Gilgen in ausgewählten Märkten kooperieren. Mit dieser Devestition erhält die Kaba Gruppe die nötige finanzielle Schlagkraft, um ihr Geschäft weiter zu stärken.»

Jakob Gilgen, COO Door Automation: «Wir begrüssen die Transaktion, denn Nabtesco und Kaba Door Automation ergänzen sich optimal. Zusammen mit Nabtesco können wir unsere internationale Marktpräsenz ausbauen und Synergien schaffen - auch im Bereich Bahnsteigtüren.»

Das Geschäftssegment Door Automation umfasst im Wesentlichen die auf Automatik- und Bahnsteigtüren spezialisierte Kaba Gilgen AG mit Sitz in Schwarzenburg (CH) sowie deren Vertretungen und Vertriebsgesellschaften im Ausland, insbesondere in Grossbritannien. Im Geschäftsjahr 2009/2010 hat das Segment mit 829 Mitarbeitern einen Umsatz von CHF 182.1 Mio. und eine EBITDA-Marge von 10.8% erwirtschaftet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.