Thünen-Institut mit neuem Web-Auftritt

"Runderneuerte" Website will auch interessierte Laien ansprechen und Journalisten bei der Recherche unterstützen

(PresseBox) ( Braunschweig, )
Was macht das Thünen-Institut eigentlich alles im Bereich Nachwachsende Rohstoffe? Wie bewertet es die aktuelle EU-Agrarpolitik? Wie wirkt sich der Klimawandel auf die Produktions- und Ökosysteme der Felder, Wälder und Meere aus? Mit dem neuen, Mitte November freigeschalteten Web-Auftritt gibt das Thünen-Institut den Usern verbesserte Möglichkeiten, seine Expertise und Einschätzungen auch thematisch und nicht nur über die einzelnen Fachinstitute "anzuzapfen".

Wissenswertes, Überraschendes und Kontroverses: In sprachlich eingängiger Form und reich bebildert stellt das Thünen-Institut Daten und Fakten zusammen, informiert über Hintergründe, gibt Kommentare und nimmt die Besucherinnen und Besucher in Reportagen und Interviews mit zu den Akteuren. Dabei folgt die thematische Gliederung des neuen Auftritts den 20 Themenfeldern, in denen sich das Institut bewegt und die auch schon in der 2014 erstellten Thünen-Strategie beschrieben sind.

Auch die 14 Fachinstitute stellen sich im neuen Gewand vor: Sie bieten dort alles Wichtige zu ihren Forschungs-, Beratungs- und Monitoringaktivitäten an, informieren über Projekte und Ergebnisse und stellen die Menschen dahinter vor. Das Angebot richtet sich nicht nur an ein wissenschaftliches Publikum, sondern versucht, auch interessierte Laien und recherchierende Journalisten anzusprechen.

Vom alten Auftritt geblieben ist die URL: Unter www.ti.bund.de finden Sie die runderneuerte Website. Schauen Sie doch mal rein!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.