Der European Information Society Technologies Prize 2006

Die Nominees auf der CeBIT, Innovation Area in Halle 5/D68

(PresseBox) ( Hannover, )
Die Gewinner des Grand Prize werden am 22. März in Wien verkündet
CeBIT, 8.März 2006 - Der Europäische IST Prize ist der bedeutendste Preis in Europa für innovative Produkte und Dienstleistungen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie. Am 22. März 2006 werden die Gewinner des IST Preises in Wien von Dr. Heinz Fischer, Präsident der Republik Österreich, Viviane Reding, Mitglied der Europäischen Kommission und Hubert Gorbach, Vize-Kanzler der Republik Österreich präsentiert.

Die Gala Zeremonie für die Preisträger findet in der Hofburg in Wien statt. Die Preisverleihung steht unter der Schirmherrschaft der Europäischen Kommission und der Regierung von Österreich, welche die EU Ratspräsidentschaft für die ersten sechs Monate des Jahre 2006 inne hat.

Die Gewinner wurden unter 213 innovativen Produkten und Anwendungen aus 29 Ländern, die sich für den IST Preis beworben hatten, ausgewählt.

Der Europäische IST Prize fördert herausragende Leistungen in der Forschung und bei kommerziellen Anwendungen in der Informations– und Kommunikationstechnologie (ICT ).

Das Zusammenwachsen von Informatik, Telekommunikation und Medientechnologie revolutioniert unsere Gesellschaft und ist von zunehmender Bedeutung für wirtschaftliches Wachstum. Die Förderung dieser Technologien wird deshalb in der Europäischen Union als eine der Prioritäten anerkannt.

Die Erfahrung der letzten elf Jahre hat gezeigt, dass die Nominierung bzw. der Gewinn beim European IST Prize als einer der begehrtesten Preise der ICT-Branche den Firmen die Markteintrittsphase und den Zugang zu Investoren erleichtert.

Der Europäische IST Preis wird von dem Programm für die Information Society der Europäischen Kommission unterstützt. Die Vergabe wird von Euro CASE, einer non-profit Organisation von 20 europäischen nationalen Akademien für Ingenieurswissenschaften, Technologie und angewandten Wissenschaften organisiert.

Die Bewerbungen werden von unabhängigen Experten begutachtet und die Nominierungen erfolgen durch die Euro-CASE Akademien. Die Zwischenauswertung resultiert in der Nominierung von 20 Bewerbern für den „Grand Prize“.

Im Dezember 2005 bewertete eine executive Jury unter der Leitung von Guy Demuynck, CEO, KPN Mobile, diese 20 Bewerber für den IST Prize 2006 und wählte eine Anzahl von Projekten für den Grand Prize aus. Auf diese Empfehlungen hin wird jetzt die Europäische Kommission bis zu drei Gewinner für den Grand Prize aus den 20 Nominierten, unter denen auch drei deutsche Firmen sind, auswählen.

Hintergrundinformationen zum IST-Prize

Zum Wettbewerb kann jede neue Produktidee eingerichtet werden, deren Kern Informationstechnologie ist. Das Produkt selbst muss mindestens in einem Stadium sein, in dem es vermarktet werden kann oder bereits als vorführbarer Prototyp vorliegen. Es darf jedoch nicht länger als 18 Monate auf dem Markt sein. Internationale Experten bewerten die zum Wettbewerb zugelassenen Produkte in mehreren Stufen, wobei bestimmte Kriterien wie z.B. die technische Ausführung, der Innovationsanteil und das Wettbewerbspotential Berücksichtigung finden. Aber auch die Eignung des Produktes, durch die Erschließung neuer Märkte oder Unternehmensgründungen Arbeitsplätze zu schaffen, fließt in die Bewertung ein.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.