Interroll erhält Sorterauftrag von Actemium Lyon Logistics für französische Post- und Paketverteilzentren

(PresseBox) ( S. Antonino, Schweiz /Lyon, Frankreich, )
Der Systemintegrator Actemium Lyon Logistics und Interroll gewinnen gemeinsam die Ausschreibung für drei automatische Sortiersysteme für die französischen Post- und Paketdienstleister La Poste, DPD und Viapost. Mit diesem Auftrag überschreitet Interroll die Schwelle von 400 georderten Sortern weltweit.  

Die drei Sorter-Systeme werden für drei verschiedene Organisationseinheiten der La Poste-Gruppe in Frankreich installiert: La Poste Roissy Hub (August 2020 - Roissy), DPD (Juli 2020 - Billy-Berclau) und Viapost (Juni 2020 - Argonay).

Das wachsende E-Commerce-Geschäft führt weltweit zu einem stetigen Anstieg des Paketvolumens, einer höheren Vielfalt von Verpackungen sowie immer anspruchsvolleren Erwartungen bei den Endkunden, etwa hinsichtlich kürzerer Lieferzeiten. Diese Trends stellen die Logistikunternehmen von La Poste vor neue Herausforderungen, insbesondere bei der Bearbeitung und Sortierung von Paketen. Um diese Aufgabenstellungen als Integrator flexibel und effizient zu meistern, entwickelte Actemium Lyon Logistics ein Konzept für den Einsatz modernster Förder- und Sortiertechnik sowie für die neueste Generation von Warehouse Management Systemen (WMS) für die drei Sorterplattformen.

"Diese neuen Aufträge sind auch das Ergebnis einer langjährigen, erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Actemium Lyon Logistics und Interroll", erklärt Nicolas Jaffeux, Postal und Express Department Manager bei Actemium Lyon Logistics. Bruno Maisonneuve, Business Unit Manager bei Actemium Lyon Logistics ergänzt: "Actemium ist ein aktiver Partner im Rahmen des Rolling On Interroll-Netzwerks von Interroll."

400. Sorterauftrag für Interroll

Interroll bietet horizontale und vertikale Quergurtsorter für vollautomatische Sortierprozesse bei Kurier-, Express- und Paketdienstleistern an. Durchsatzleistungen von 2.000 bis 15.000 Einheiten pro Stunde machen den Interroll Quergurtsorter zu einem hocheffizienten Sorter für Fördergüter aller Art.

Mit einem neuen Einschussförderer hat Interroll seine modularen Plattformlösungen für einen besonders effizienten Materialfluss erweitert. Er ist perfekt auf den Einsatz mit den Interroll Quergurtsortern abgestimmt. Die modular aufgebauten Einschussförderer (sogenannte „Infeeds“) kombinieren höhere Einschussgeschwindigkeiten mit reduziertem Platzbedarf und bieten so ein erhebliches Steigerungspotenzial für den Warenfluss in automatischen Sortiersystemen. Darüber hinaus sorgt ein sehr niedriges Betriebsgeräusch für ein angenehmes Arbeitsumfeld der Mitarbeiter, die in der Nähe der Anlage arbeiten. Außerdem minimiert das mechanische Design der Quergurtsorter von Interroll den Energieverbrauch und bietet gleichzeitig eine sehr hohe Verfügbarkeit und Flexibilität sowie eine geringe Umweltbelastung.

"Mit unseren flexiblen Sortierlösungen und der Zusammenarbeit mitActemium Lyon Logistics freuen wir uns darauf, weiterhin zur Leistungsfähigkeit und Flexibilität von Postdienstleistern weltweit beizutragen", sagt Gilles Calvez, Managing Director von Interroll Frankreich.

Über die La Poste Gruppe

Mit ihrer Multi-Aktivitätsstrategie verändert sich die La Poste Group im Einklang mit ihren historischen Werten. Dazu gehören lokale Lösungen, ein Vertrauensverhältnis und regionale Netzwerke. Die Le Groupe La Poste ist sowohl in Frankreich als auch in weiteren Ländern tätig. Der Konzern erzielte 2018 einen Umsatz von EUR 24,7 Mrd. und beschäftigt mehr als 250.000 Mitarbeiter. Zusätzlich zu den 17.100 Verkaufsstellen in Frankreich ist die Le Groupe La Poste nun in 44 Ländern auf vier Kontinenten präsent. Im Hinblick auf die Entwicklung und Transformation hat sich die Groupe La Poste für ein Multi-Aktivitäts-Geschäftsmodell entschieden, mit Post-, Paket- und Bankdienstleistungen, sowie einNetz von Einzelhandelsgeschäften, digitale Tools und mehr umfasst. Alle Aktivitäten verfolgen ein einziges Ziel: die Le Groupe La Poste zum führenden Anbieter von lokalen Dienstleistungen für alle, überall und an jedem Tag zu machen.

Über Actemium Lyon Logistics

Actemium ist die Marke von VINCI Energies für industrielle Prozesse, die den gesamten industriellen Lebenszyklus umfassen. Actemium entwickelt, baut und wartet die Produktionsanlagen der Kunden, um ihre industrielle Leistungsfähigkeit zu verbessern. Basierend auf einer fundierten Expertise in den Bereichen Prozesssteuerung und -automatisierung, Elektrotechnik und Instrumentierung, Mechanik und Rohrleitungsbau sowie Prozessmedien. Die Actemium-Geschäftseinheiten, aufgeteilt nach industriellen Prozessen, bilden ein einzigartiges operatives Netzwerkmodell, das sowohl einen lokalen als auch einen globalen Ansatz bietet.
Kennzahlen: 2,5 Mrd. Euro Umsatz / 21 000 Personen / 380 Unternehmen / 40 Länder

Als Spezialist für die Konzeption und Integration von Intralogistiklösungen ist Actemium Lyon Logistics verantwortlich für Projekte für automatisierte Kommissioniersysteme, Verpackungs- und Versandlinien, Förder- und Sortiersysteme mit hoher Taktfrequenz und Softwareprodukte für Lieferketten.

Die Erfahrung, die Verfügbarkeit seiner Teams und die angebotenen Dienstleistungen des VINCI-Netzwerks ermöglichen  es Actemium Lyon Logistics, rund um die Uhr Wartungen an Sortieranlagen durchzuführen, die bei Kundenstandorten in Frankreich und Europa entwickelt oder optimiert wurden. Die Teams werden von den wichtigsten Anbietern aus den Bereichen E-Commerce, Kurierdienste und von Industrieunternehmen in ganz Europa genutzt: Etam, FedEx, Geodis, La Poste, E. Leclerc, Spartoo, Showroomprive.com, TNT, XPO, etc.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.