Erste gemeinsame Entwicklung von IAC und Intergraph®

Neue ALKIS-Fachapplikation im März 2010

(PresseBox) ( Ismaning/Leipzig, )
Die Intergraph SG&I Deutschland GmbH mit Sitz in Ismaning bei München und die Leipziger Ingenieurgesellschaft für Angewandte Computertechnik (IAC) mbH können bereits kurz nach der Bekanntgabe ihrer Technologiepartnerschaft die ersten gemeinsamen Entwicklungserfolge vorweisen. Die Fachapplikation ALKIS wird den POLYGIS-Nutzern und Intergraph-Kunden ab Ende März zur Verfügung stehen. Mit der Realisierung dieser Fachanwendung verfolgen die Partner konsequent ihr Ziel, ihre Kunden für die künftigen Anforderungen an kommunale GIS zu rüsten.

Die Schaffung eines bundesweit einheitlichen Geodaten-Grundbestandes ist mittlerweile beschlossen. Dazu werden die bislang getrennt geführten Datenbestände aus ALK (Automatisierte Liegenschaftskarte) und ALB (Automatisiertes Liegenschaftsbuch) der Vermessungs- und Katasterverwaltungen der Bundesländer in das Informationssystem ALKIS (Amtliches Liegenschaftskataster-Informations-System) überführt. Der neue einheitliche Standard entspricht in vollem Umfang den internationalen Normen und schafft somit die Voraussetzung für den freien Austausch und die breite Nutzung von Geobasisdaten.

Die neue ALKIS-Fachapplikation hilft kommunalen Anwendern, die ALKIS-Daten der Vermessungsverwaltungen zu importieren, zu lesen, zu visualisieren und zu analysieren. Weitere Schnittstellen werden dann nicht mehr benötigt. Das Produkt wird ab Ende März präsentiert und ist sowohl mit der aktuellen POLYGIS-Version als auch mit dem POLYGIS der neuen Technologie nutzbar. Die notwendigen Abstimmungen mit den Softwarepartnern laufen im Januar an.

"Wir freuen uns, bereits nach so kurzer Zeit das erste gemeinsame Produkt mit unserem Technologie-Partner Intergraph präsentieren zu können", kommentiert Rolf Lüdicke, Geschäftsführer der Leipziger IAC, die neue Anwendung. "Das Thema ALKIS ist für uns eines der wichtigsten aktuellen Themen im kommunalen Bereich. Daher haben wir bereits ab 2008 unsere erste ALKIS-Schnittstelle auf den Anwendertreffen gezeigt. Die neue Fachanwendung, die wir dank der guten Technologie und Zusammenarbeit mit Intergraph sehr schnell realisieren können, ermöglicht nun einen ganz direkten Zugriff auf die ALKIS-Daten. So sind unsere Kunden für die neuen Daten nun optimal gerüstet - in der bisherigen Technologie von POLYGIS - und natürlich auch in der neuen."

Bereits jetzt bietet die IAC erweiterte Dienstleistungspakete an, die bei dem für die ALKIS-Einführung notwendigen Wechsel auf das Referenzsystem ETRS89 und das neue Koordinatensystem UTM helfen.

Informationen zur Ingenieurgesellschaft für Angewandte Computertechnik (IAC) mbH

Die Ingenieurgesellschaft für angewandte Computertechnik mbH (IAC) mit Sitz in Leipzig ist ein führendes Softwarehaus für die Entwicklung und den Vertrieb von raumbezogenen Lösungen für die Kommunal-, Ver- und Entsorgungswirtschaft. 1990 in Leipzig gegründet, entwickelte die IAC das Geoinformationssystem POLYGIS®, dessen Vertrieb und Ausbau bis heute den Schwerpunkt der Unternehmenstätigkeit bildet. Das System unter der IACeigenen Marke POLYGIS® befindet sich heute bei über 1.200 Kunden im Einsatz. Mehr als 10.000 Arbeitsplätze sind mit POLYGIS® und POLYGIS®-Fachapplikationen ausgerüstet. Damit gilt POLYGIS® als eines der marktführenden GIS in Deutschland. Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.iac-leipzig.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.