Integrationsphase erfolgreich abgeschlossen: Infoniqa im D-A-CH-Raum neu aufgestellt

Infoniqa nun auch in der Schweiz unter eigenem Namen präsent

(PresseBox) ( Thalheim bei Wels, )
Mit der Umfirmierung der schweizerischen SQL AG zur Infoniqa SQL AG hat die Infoniqa Gruppe ihre Neustrukturierung in Österreich, Deutschland und der Schweiz erfolgreich abgeschlossen. Damit ist Infoniqa nun als internationaler IT-Software- und Serviceanbieter in allen drei Ländern mit Landesorganisationen unter eigenem Markennamen vertreten. Gleichzeitig ist damit auch die Integration der Unternehmen, die in den vergangenen beiden Jahren übernommen worden waren, erfolgreich abgeschlossen. "Wir haben die Chance genutzt und uns im vergangenen Jahr organisatorisch komplett neu aufgestellt. Damit haben wir nun eine solide Grundlage, um auch vor dem Hintergrund der Finanzkrise weiter erfolgreich sein zu können", beschreibt Manfred Terzer, CEO der Infoniqa Holding AG, den aktuellen Stand. Im vergangenen Jahr hat die Infoniqa Gruppe mit insgesamt 240 Mitarbeitern mehr als 40 Millionen Euro Umsatz erzielt, gegenüber knapp 30 Millionen im Jahr 2007.

Dieses Wachstum resultierte dabei nicht nur aus Übernahmen, sondern zu einem beachtlichen Teil auch aus organischem Wachstum. Dabei konnte sich Infoniqa im gesamten deutschsprachigen Raum erfolgreich als Anbieter von Cross-Industry-Software für das Human Capital Management und von Lösungen für das Informationsmanagement etablieren. In Österreich und der Schweiz ist Infoniqa zudem als Anbieter von ganzheitlichen IT-Infrastrukturlösungen und -dienstleistungen etabliert. In Deutschland ist Infoniqa mit der Tochterunternehmung rzw IBeeS zudem im Bereich ERP und Produktionsplanung für die Fertigungsindustrie präsent.

Die Infoniqa Gruppe war vor drei Jahren mit dem Ziel angetreten, einen internationalen IT-Konzern zu schaffen, der Unternehmen vereint, deren Produkte und Leistungen sich ergänzen und somit einen echten Mehrwert für den Kunden schaffen. Ein zentrales Standbein ist dabei nach wie vor der Bereich der IT-Infrastruktur und der IT-Dienstleistungen. Hier ist Infoniqa in Österreich einer der wichtigen Partner der IBM und von Microsoft und deckt dabei ein weites Spektrum ab, das von der Modernisierung von Anwendungen auf der IBM iSeries bis hin zur Umsetzung von komplexen Projekten im Umfeld von Microsoft Office SharePoint Server reicht. In der Schweiz ist Infoniqa zudem Premium-Partner von Symantec und vor allem auf dem Gebiet der Informationsverfügbarkeit aktiv.

Human Capital & Information Management

Im Bereich der Cross-Industry-Softwarelösungen konzentriert sich Infoniqa auf die Wachstumsbereiche des Human Capital & Information Managements. Infoniqa bietet das gesamte Spektrum von HR- Lösungen, das von der Personalabrechnung (LOGA/400) über das Personalleasing bis hin zum Personalmanagement-Portal engage! reicht. Mit dem Information Management-System KENDOX InfoShare deckt Infoniqa alle Anforderungen rund um die elektronische Archivierung, das Dokumenten-Management sowie Workflow- und ECM-Lösungen ab. Durch die Integration mit dem Microsoft Office SharePoint Server oder gesamtbetrieblichen Geschäftsprozesslösungen erschließt Infoniqa dabei die von den Unternehmen geforderten neuen Rationalisierungs- und Optimierungspotenziale.

Lösungen rund um Compliance, GDPdU und SAP

Der Infoniqa-Standort Berlin konzentriert sich auf Beratung und Dienstleistungen für das Dokumenten-, Workflow- und Informations-Management im SAP-Umfeld. Hier bietet Infoniqa auch eigene Lösungen wie den InvoiceWebflow oder das GDPdU-Center an, mit dem der SAP-Anwender sämtliche steuerrelevanten Daten zusammenfassen und zentral auswerten kann. Damit bietet Infoniqa heute hochskalierbare Lösungen, die sich sowohl für den Mittelstand als auch für international agierende Konzerne eignen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.