PresseBox
Press release BoxID: 30574 (Infineon Technologies AG)
  • Infineon Technologies AG
  • Am Campeon 1-12
  • 85579 Neubieberg
  • http://www.infineon.com
  • Contact person
  • Monika Sonntag
  • +49-89 234-24497

Infineon senkt mit industrieweit erstem Single-Chip CMOS-EDGE-Transceiver Flächenbedarf für Funkteil in EDGE-Mobiltelefonen um 50%

(PresseBox) (München, ) Der neue SMARTi PM von Infineon Technologies AG ist der industrieweit erste Single-Chip CMOS-HF-Transceiver für GSM-, GPRS- und EDGE-Mobiltelefone und in Musterstückzahlen verfügbar. Mit Hilfe des SMARTi PM reduziert sich die Boardfläche der kompletten GPRS/EDGE-Funkeinheit im Handy um etwa 50 Prozent gegenüber heute verfügbaren Lösungen bei um rund 30 Prozent niedrigeren Bauelementekosten. Durch seinen hohen Integrationsgrad können Hersteller von GSM-/GPRS-/EDGE-Mobiltelefonen die Anzahl der externen Komponenten für den HF-Teil auf unter 15 senken. Aufgrund der Polar-Loop-Architektur sind keine Isolatoren oder externen Filterkomponenten im Sendepfad mehr erforderlich. Er unterstützt GPRS/EDGE-Datendienste der Klassen 1 bis 12 für schnellen Datentransfer und Quad-Band-Applikationen. Die Single-Chip-Lösung ermöglicht einen einfachen und fertigungsoptimierten Einsatz, so dass Hersteller von Mobiltelefonen verschiedene Handy-Designs auf einer einzigen Chip-Plattform schnell auf den Markt bringen können.

Der SMARTi PM (PMB 6272) ist ein CMOS-Single-Chip für Sprach- und Datentransfer-Applikationen. Er unterstützt die Standards GSM/GPRS/EDGE850/900/1800/ 1900. Bereits verfügbare Produkte mit den Transceivern SMARTi SD und SMARTi SD2 von Infineon lassen sich einfach auf EDGE-Funktionalität aufrüsten, da die Schnittstellen des SMARTi PM zum SMARTi SD und SD2 kompatibel sind.

„Die Einführung eines integrierten CMOS-Transceivers für GSM/GPRS/EDGE stellt einen wichtigen Schritt bei der konsequenten Erweiterung unserer neuen Produktfamilie mit leistungsfähigen und stromsparenden CMOS-HF-Transceivern dar“, sagte Stefan Wolff, Leiter des Geschäftsfeldes RF Engine bei Infineon. „Durch die Wiederverwendung von Core-IP unserer erfolgreichen GPRS-Transceiver SMARTi SD und SD2 und auf Basis unserer umfangreichen CMOS-Expertise haben wir den SMARTi PM sehr schnell entwickelt. Davon profitieren jetzt unsere Kunden mit kürzerem Time-to-Market. Der SMARTi PM belegt einmal mehr Infineons Technologie-Führerschaft bei HF-Transceivern.“

Mit dem SMARTI PM wurde ein neues digitales Transceiver-Konzept eingeführt, dass bestmöglich auf den 0,13-µm-CMOS-Fertigungsprozess abgestimmt ist. Darüber hinaus bietet der Chip ein analoges I/Q-Basisband-Interface, Zero-IF-Empfänger und einen Quadband-Polar-Modulator für EDGE mit integriertem PGA (Programmable Gain Amplifier). Mit seiner Standard-I/Q-Schnittstelle kann der SMARTi PM an alle gängigen EDGE-Basisband-Chips angeschlossen werden. Er arbeitet mit einem standardmäßigen linearen Power-Amplifier, der von mehreren Anbietern am Markt zu beziehen ist.

Der SMARTi PM kann vollständig über einen 3-Leiter-Bus gesteuert werden. In Kombination mit dem Basisband-Chip S-GOLD2 (PMB8876) und dem Power-Management-Baustein SM-POWER-3 (PMB6821) von Infineon steht eine äußerst kompakte und kosteneffiziente 3-Chip-Lösung für ein vollständiges EDGE-System zur Verfügung.


Verfügbarkeit

Muster des SMARTi PM sind verfügbar. Führende Mobiltelefonhersteller nutzen ihn bereits bei der Entwicklung von Handys der nächsten Generation. Der Chip arbeitet mit 2,8 V bzw. 1,5 V und wird in einem 40-poligen bleifreien VQFN-Gehäuse (5,5 mm x 6,5 mm) geliefert.

Infineon Technologies AG

Infineon Technologies AG, München, bietet Halbleiter- und Systemlösungen für Automobil-, Industrieelektronik und Multimarket, für Anwendungen in der Kommunikation sowie Speicherprodukte. Infineon ist weltweit tätig und steuert seine Aktivitäten über Landesgesellschaften in den USA aus San Jose, Kalifornien, im asiatisch-pazifischen Raum aus Singapur und in Japan aus Tokio. Mit weltweit rund 35.600 Mitarbeitern erzielte Infineon im Geschäftsjahr 2004 (Ende September) einen Umsatz von 7,19 Milliarden Euro. Das DAX-Unternehmen ist in Frankfurt und New York (NYSE) unter dem Symbol „IFX“ notiert. Weitere Informationen unter www.infineon.com.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.