Deutschlands Super-Azubis 2009 ausgezeichnet - drei aus der Region Aachen

Bundespräsident Horst Köhler hielt Grußwort

(PresseBox) ( Aachen, )
Die besten Azubis Deutschlands wurden am 7. Dezember beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in Berlin für ihre herausragenden Leistungen ausgezeichnet. Bundespräsident Horst Köhler begrüßte sie persönlich und würdigte die hervorragenden Leistungen, die in die Gesellschaft ausstrahlen: "Sie haben eine Vorbildfunktion für viele junge Auszubildende, denen Sie deutlich machen können, welchen Erfolg man durch Fleiß und Ehrgeiz in der beruflichen Ausbildung erreichen kann." Köhler schloss seine Rede mit den Worten: "Das ganze Land ist stolz auf Sie."

Aus dem Kammerbezirk der Industrie- und Handelskammer Aachen waren der Software Entwickler Tjalf Hoffmann (Aachen), die Fachkraft für Süßwarentechnik Jennifer Müllenborn (Pulheim) und der Verkäufer Sebastian Sauer (Stolberg) unter den TOP-Absolventen aus über 200 IHK-Berufen. Das Bundesland mit den meisten Besten war in diesem Jahr Nordrhein-Westfalen (41), gefolgt von Bayern (38) und Baden-Württemberg (35).

Der DIHK-Präsident Hans Heinrich Driftmann bezeichnete die Anwesenheit Köhlers als wichtiges Zeichen an die Jugendlichen für Aufbruch und Zuversicht. "Bei der Gestaltung unserer Zukunft sind wir insbesondere auf die Jugend angewiesen." Er machte ihnen Mut: "1,6 Millionen Jugendliche absolvieren derzeit eine duale Ausbildung und haben trotz Wirtschaftskrise gute Beschäftigungsaussichten." Driftmann würdigte aber auch die Unterstützung durch Eltern, Lehrer und besonders die Vertreter der Ausbildungsbetriebe.

Unter den Bundesbesten aus der Aachener Region gehört Tjalf Hoffmann zu jenen, die mit der Ausbildung gleich eine doppelte Strategie verfolgten: Der gebürtige Hannoveraner wollte seine Neigungen zur Mathematik mit einer praktischen Lehre verbinden. Der kombinierte Studiengang zum Mathematisch technischen Assistenten hatte ihn überzeugt und in die Kaiserstadt gelockt. Vier Jahre lang nahm er in Kauf, parallel zu lernen, um einen Berufsabschluss und gleichzeitig den Bachelor zu erreichen. "Ich hatte keine langen Semesterferien, sondern war in der Zeit im Betrieb und musste viele Prüfungen gleichzeitig vorbereiten," so der glückliche Wahl-Aachener. "Ich hab es durchgehalten, und es hat sich gelohnt." Mit 95,5 von 100 möglichen Punkten gehört er zu den Bundesbesten bei den IHKgeprüften Berufen. In Aachen fand er sofort eine Festanstellung am RWTH-Lehrstuhl für Prozesstechnik.

Die RWTH Aachen konnte in bereits zum zweiten Mal in Folge einen Absolventen und Azubi auf die Bühne mit den Bundesbesten bringen. Wie alle Super-Azubis, die jetzt in Berlin geehrt wurden, haben auch die drei aus der Region Aachen ihre Abschlussprüfungen im letzten Winter oder Sommer mit mindestens "sehr gut" bestanden. Unter den Besten in Berlin waren 128 junge Männer und 81 junge Frauen. Das entspricht dem Anteil weiblicher und männlicher Azubis in der dualen Ausbildung, nämlich 60 zu 40 Prozent.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.