Tarn-Technologie für die Firewall

iWALL von indis wird um "Stealth-Modus" erweitert

(PresseBox) ( Mainz, )
Die Firewall-Lösung iWALL der indis Kommunikationssysteme GmbH wird um einen neuen Betriebsmodus ergänzt. Der "Stealth-Modus" (stealth englisch für Heimlichkeit) gewährleistet, dass die iWALL ohne Neukonfiguration des bestehenden Netzes, transparent in die bereits vorhandenen Strukturen integriert werden kann.

Wer in ein gewachsenes Netz eine Firewall einfügt, muss normalerweise dessen Infrastruktur anpassen. Der Aufwand dafür kann enorm sein, da nicht nur die IP-Adressen geändert werden müssen, sondern parallel die Zugriffskontrollen der internen Dienste anzupassen sind. Die indis-Eigenentwicklung iWALL im "Stealth-Modus" ist dagegen problemlos zu integrieren, denn sie fungiert im Sinne einer Bridge und verhält sich bezogen auf die Netzwerktopologie transparent. Der Clou dabei: die zahlreichen Sicherheitsfunktionen der iWALL, von den Regelwerken der Paketfilter bis zum ausgeklügelten Intrusion Detection System, filtern den Datenstrom auch im "Stealth-Modus" ohne Einschränkungen.

Diese Vorteile ermöglichen beispielsweise den schnellen und unkomplizierten Aufbau einer Demilitarisierten Zone (DMZ) für Web- und Mailserver. Für externe Angreifer ist das Sicherheitssystem im "Stealth-Modus" unsichtbar. Das erschwert in besonderem Maße Attacken, die auf das Gerät selbst abzielen. Die iWALL kann außerdem durch die integrierte Hochverfügbarkeitslösung "HotStandBy" und das Fallback für die Internetverbindungen den besonderen Ansprüchen mittelständischer Unternehmen an moderne und flexible Netzwerkabsicherung gerecht werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.