Stromanbieter pleite - und jetzt?

Checkliste zum Verbraucherschutz / Das sollten Verbraucher bei einer Pleite unbedingt beachten

(PresseBox) ( Wirtschaft, Paderborn, )
Deutschlands größter, alternativer Stromanbieter hat Insolvenz angemeldet. Etwa 700.000 Kunden sind in Deutschland betroffen. "Ohne Strom werden die Kunden des insolventen Anbieters nicht dastehen," beruhigt Philipp Jorek vom Verbrauchermagazin Billig-Tarife.de. "Laut Energie-Wirtschafts-Gesetz wird der regional ansässige Versorger die Stromversorgung automatisch übernehmen, wenn der eigentliche Stromanbieter keinen Strom mehr liefert."

In diesem Fall wird der Kunde in den sogenannten Ersatzversorgungstarif des regionalen Versorgers automatisch übernommen und schriftlich vom Versorger benachrichtigt. "Der Ersatzversorgungstarif ist meist teuer und gilt nur für 3 Monate," warnt Jorek weiter. "Stromkunden sollten daher bei einem automatischen Wechsel entweder beim regionalen Stromanbieter selbst einen neuen, angepassten Tarif wählen oder den Stromanbieter wechseln."

Beim Wechsel zu einem neuen Stromanbieter ist es für Verbraucher wichtig nicht nur auf den Preis zu schauen. Eine Checkliste zu den Tricks der Stromanbieter finden Verbraucher kostenlos unter http://www.billig-tarife.de/stromtarife/tariftricks.php So sollten Verbraucher möglichst keinen Tarif wählen, der eine jährliche Vorauszahlung des Strompreises fordert. Bei einer Pleite des Stromanbieters kann das Geld unter Umständen einfach weg sein. Auch sollten Bonuszahlungen oder Gutschriften mit Vorsicht genossen werden, da diese zum Teil nur gewährt werden, wenn der Kunde über eine längere Zeit beim Anbieter bleibt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.