AgroBalt 2007 bringt Politik und Wirtschaft nach Kaunas

(PresseBox) ( Heidelberg, )
Die AgroBalt, die wichtigste Messe der Agrar- und Ernährungswirtschaft im baltischen Raum, findet dieses Jahr in Kaunas statt. Vom 13.-16. September stellen über 220 Aussteller aus 12 Ländern ihre Produkte und Technologien für die Landwirtschaft und Lebensmittelverarbeitung aus. Die Entscheidung für den Standort Kaunas hat sich als eine sehr gute Wahl herausgestellt; durch die Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftsuniversität Kaunas ist es gelungen, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zu verbinden.

Mit den Veranstaltern, dem Landwirtschaftsministerium Litauen und der Messeagentur IFWexpo Heidelberg GmbH aus Deutschland, sowie dem Partner der Messe, die Landwirtschaftsuniversität Kaunas, haben sich drei kompetente und leistungsstarke Organisatoren gefunden. Durch die effektive Synergienutzung dieser drei Partner ist die erfolgreiche Organisation und Durchführung der AgroBalt 2007 gesichert. Zeitgleich finden auf dem Gelände der Universität auch die 54. Weltmeisterschaften im Leistungspflügen statt, ein weiteres Highlight für die europäischen Landwirte.

„Es ist sicherlich komplizierter, solche großen Veranstaltungen gleichzeitig zu organisieren, dennoch ist es sehr bedeutend, insbesondere wenn wir die Tatsache berücksichtigen, dass die im Vorfeld kritisierte Idee, die AgroBalt außerhalb der Hauptstadt zu veranstalten, sich als sehr erfolgreich herausgestellt hat“, erklärt die litauische Landwirtschaftsministerin Prof. Dr. Kazimiera Prunskiene. Durch die Verlegung der Messe von der Hauptstadt Vilnius in die Region konnten bereits im letzten Jahr mit der AgroBalt in Siauliai entscheidende Impulse für die Entwicklung des Landesteiles gegeben werden. Dieses Ziel wird auch mit der Veranstaltung der Messe in Kaunas verfolgt.

Nicht nur die wirtschaftliche, sondern auch die politische Bedeutung der AgroBalt wächst von Jahr zu Jahr. 2007 treffen sich Landwirtschaftsminister der europäischen Länder auf der Messe, um sich auf dem von der litauischen Landwirtschaftsministerin Prof. Kazimiera Prunskiene initiierten Forum zur „Zukunft der Gemeinsamen Agrarpolitik“ auszutauschen. Delegationen aus 9 Ländern und diplomatische Vertreter aus 14 Staaten werden die Messe besuchen, als Ehrengast wird die EU-Kommissarin für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, Mariann Fischer Boel erwartet. „Wir freuen uns sehr, dass wir in diesem Jahr auf der AgroBalt so hochkarätige Gäste begrüßen dürfen. Durch das Forum wird die Stadt Kaunas im Mittelpunkt der aktuellen Diskussionen zu den Landwirtschaftsreformen der EU stehen“, sagt die Geschäftsführerin von IFWexpo, Frau Rita Höpfner.

In einem Ausstellungspavillon von insgesamt 3.000 qm Fläche werden sich Unternehmen aus den Bereichen Landwirtschaft, Lebensmittelverarbeitung und Lebensmittel präsentieren. 12 Länder (Litauen, Estland, Lettland, Russland, Frankreich, Moldawien, Deutschland, Österreich, Irland, Polen, Ukraine, Georgien) sind auf der Messe vertreten. Die litauische Agentur LitFood hat in diesem Jahr eine sehr große Beteiligung von litauischen Firmen aus allen Bereichen zusammengestellt, Fachbesucher aus dem Ausland gewinnen somit einen hervorragenden Eindruck über den Produktumfang und die Leistungsfähigkeit litauischer Unternehmen. Ein Highlight auf der Messe wird die Beteiligung der Europäischen Kommission für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung sein, die sich auf einem ca. 200 qm großen Stand präsentiert. Die Kommission wird über das Programm der Gemeinsamen Agrarpolitik der EU informieren und viele Aktionen für die Besucher bieten.

Auf einer ca. 4.000 qm großen Freifläche zeigen litauische Händler und Hersteller modernste Agrartechnik, von Bodenbearbeitungs-, Sä- und Erntemaschinen über Traktoren bis hin zu Zubehör für die landwirtschaftliche Erzeugung. Alle wichtigen Marken werden auf der Freifläche vertreten sein. Auch Pflanzenschutz und Düngetechnik, Bewässerungsmaschinen und Gewächshaustechnologie werden hier ausgestellt.

Im letzten Jahr, auf der AgroBalt in Siauliai, ist es den Veranstaltern gelungen, die größte Lebendviehausstellung im Baltikum zu organisieren. Dieses Ergebnis wird 2007 noch einmal gesteigert werden. Die Lebendviehausstellung wird noch größer und vielfältiger als 2006 in Siauliai sein und mit über 400 Tieren auf 14.000 qm die größte jemals organisierte Ausstellung dieser Art im Baltikum sein.

Doch nicht nur für die Fachbesucher, auch für die ganze Familie bietet die AgroBalt viele Attraktionen. Auf dem EU-Stand können sich Besucher u.a. über die EU-Programme im Bereich ländliche Entwicklung informieren, Kinder haben die Möglichkeit, spielerisch die Europäische Union kennenzulernen, die Universität veranstaltet ein Springreitturnier und ein abwechslungsreiches Kulturprogramm sorgt für beste Unterhaltung.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.