PresseBox
Press release BoxID: 398965 (ifak - Institut für Automation und Kommunikation e.V.)
  • ifak - Institut für Automation und Kommunikation e.V.
  • Werner-Heisenberg-Str. 1
  • 39106 Magdeburg
  • http://www.ifak.eu
  • Contact person
  • Janine Buchholz
  • +49 (391) 9901441

Kommunikation in der Automation

KommA 2011 - Aufruf zu Beitragsvorschlägen

(PresseBox) (Magdeburg, ) Nach dem sehr erfolgreichen Start der Veranstaltungsreihe im zurückliegenden Jahr findet am 27./28.9.2011 in Magdeburg das 2. Jahreskolloquium "Kommunikation in der Automation (KommA 2011)" statt. KommA ist im deutschsprachigen Raum ein Forum für Wissenschaft und Industrie für alle Fragen rund um die industrielle Kommunikation.

Die industrielle Kommunikation hat ihre Wurzeln in Deutschland und ist das Rückgrat jeder dezentralen Automatisierung. Großen Einfluss hat die dynamische Entwicklung der IT-Welt. Bei der Übertragung von Lösungen auf die Automation gilt es jedoch, konsequent die Herausforderungen und Bedingungen des Industrieumfeldes zu beachten.

Die beiden Forschungsinstitute inIT der Hochschule Ostwestfalen-Lippe in Lemgo und ifak e.V. in Magdeburg widmen diesem wichtigen Fachgebiet das Jahreskolloquium "Kommunikation in der Automation (KommA)", das alternierend in Magdeburg und Lemgo stattfindet.

Für KommA 2011 sind grundlagen- und anwendungsorientierte Beiträge herzlich willkommen. Beitragsvorschläge im Umfang von einer Seite können bis zum 01.03.2011 unter http://www.ifak.eu/komma2011 eingereicht werden. Dort finden sich auch die aktuellen Schwerpunkte des Kolloquiums.

Das Institut Industrial IT - inIT

Das Institut Industrial IT der Hochschule Ostwestfalen-Lippe in Lemgo wurde 2007 als Einrichtung der angewandten Forschung gegründet. Derzeit mehr als 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bearbeiten öffentlich geförderte oder industriell beauftragte Projekte aus den Bereichen industrielle Echtzeitkommunikation, industrielle Bildverarbeitung und verteilte Echtzeit-Software. Das Hochschulinstitut inIT befindet sich mitten in Ostwestfalen-Lippe, einer der wichtigsten Regionen des deutschen Maschinenbaus und der Industrieelektronik und wird durch das Land Nordrhein-Westfalen als Kompetenzplattform gefördert.

ifak - Institut für Automation und Kommunikation e.V.

Das 1991 gegründete Institut betreibt angewandte Forschung auf den Gebieten der Industrieautomation, Datenkommunikation, Messtechnik sowie Verkehrstelematik. In jährlich ca. 75 Projekten, die von Machbarkeitsstudien bis zu komplexen Entwicklungsvorhaben reichen, ist das ifak Partner der Industrie. Dem Querschnittscharakter der Automation entspricht es, dass die Kunden und Projektpartner neben den Automatisierungsherstellern aus den verschiedensten Branchen stammen.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.