Nokia Phones frischt die Nokia 2-Familie auf: Nokia 2.3 mit großem 6,2" HD+ Display und KI-gestützter Dual-Kamera

Zwei Tage Akkuleistung, 13 MP Dual-Kamera mit KI-gestützter "Recommended Shot"-Funktion, immersive Entertainment-Erlebnisse und bereit für Android 10: alles in einem stylischen Gehäuse für 129,- EUR /139,- CHF

(PresseBox) ( Ratingen, )
HMD Global, the Home of Nokia Phones, stellt mit dem Nokia 2.3 das neueste Mitglied der extrem erfolgreichen Nokia 2er-Serie vor. Für ein Zehntel des Preises von aktuellen Flaggschiff-Geräten beeindruckt das Nokia 2.3 mit einem 6,2“ (15,75 cm) HD+ Display im 19:9-Format mit dezenter Selfie Notch sowie einer KI-gestützten 13 MP / 2 MP Dual-Kamera, die automatisch das beste Bild vorschlägt. Keine Abstriche macht das Nokia 2.3 auch bei der Akkuleistung – der üppig dimensionierte 4.000 mAh Akku steht locker zwei Tage durch und garantiert ungetrübte Multimediaunterhaltung. Neben der 5 MP Frontkamera verfügt das Nokia 2.3 über eine biometrische Gesichtserkennung zur Entsperrung des Geräts. Sparsam zeigt sich das für Android 10 vorbereitete Smartphone nur beim Preis: Ende des Jahres ist das Nokia 2.3 für eine UVP von 129,- EUR / 139,- CHF (inkl. MwSt.) in den Farben Charcoal, Cyan Green und Sand erhältlich. Dank der Android One-Zertifizierung erhält das elegant designte Gerät garantiert zwei Jahre lang Betriebssystem- und drei Jahre lang monatliche Sicherheits-Updates, die den Zugriff auf die aktuellsten Innovationen von Android gewährleisten.

Das Nokia 2.3 ist das erste Nokia Smartphone, das über die Funktion ´Recommended Shot´ verfügt, um das beste Bild auszuwählen. Dabei nimmt die 13 MP / 2 MP Dual-Kamera automatisch vor und nach dem Drücken des Auslösers weitere Bilder auf und schlägt das beste Bild vor. So entgehen einem nicht die besten Augenblicke z.B. bei einem Rückwärtssalto in der Luft oder das Lachen von allen Personen bei einem Gruppenfoto. Zu den weiteren KI-gestützten Funktionen zählen der ´Portrait Mode´ sowie die hochentwickelte Low-Light-Bildfusion, mit der auch bei schwierigen Lichtverhältnissen detaillierte Bilder geschossen werden können. Zudem verfügt das Nokia 2.3 über eine dezidierte Taste für den sofortigen Zugriff auf Google Assistant. Einmal Drücken oder per Stimme startet Google Assistant, um kommende Kalendereinträge, Wegbeschreibungen etc. anzuzeigen.

Kreative Bildgestaltung

Die Dual-Kamera des Nokia 2.3 ermöglicht kreative Bildkompositionen im Portrait-Modus. Personen lassen sich gezielt hervorheben und Hintergründe individuell verschwommen darstellen. Das Ergebnis sind beeindruckende Porträts. Einfach Google Photos starten und nach dem Fotografieren den Grad der Hintergrundunschärfe definieren. Weitere Bokeh-Effekte wie Classic, Butterfly, Heart und Star sind mit der Dual-Kamera ebenfalls möglich. Bei der nachträglichen Bildbearbeitung kann auch der Fokus angepasst werden.

Die Kamera kombiniert zudem Bildfusion und Exposure Stacking, d.h. es werden immer mehrere Bilder mit verschiedenen Belichtungseinstellungen aufgenommen und durch fortschrittliche Algorithmen ein einziges Bild mit mehr Licht, mehr Details und weniger Rauschen kreiert. So werden auch bei schwierigen Lichtverhältnissen Aufnahmen mit lebendigen Farben und einem größeren Dynamikumfang erstellt.

Zwei Tage Akkulaufzeit

Dank der KI-unterstützten adaptiven Akku-Technologie lernt und analysiert das Nokia 2.3 das typische individuelle Nutzungsverhalten und passt den Stromverbrauch so intelligent an, dass dem 4.000 mAh Akku bei normalem Gebrauch erst nach zwei Tagen der Saft ausgeht. Das intelligente Energiemanagement stellt auch sicher, dass man entspannt stundenlang seine Lieblingsserien und -videos auf dem großen 6,2“ HD+ Display genießen kann. Angetrieben wird das Nokia 2.3 von dem Quad-Core-Prozessor MediaTek Helio A22.

Elegantes Gehäuse mit 3D-Nanotextur

Das Nokia 2.3 besticht durch sein zeitloses nordisches Design, das nicht nur gut aussehen, sondern auch lange halten soll. Das vollsatinierte Gehäuse aus 3D-Nanotextur mit glatten, glänzenden Kanten liegt hervorragend in der Hand und ist trotz des großen Akkus nur 8,7 mm hoch. Das Finish hinterlässt einen bleibenden Eindruck. Modernste Designtechnik ermöglichte es, die Dual-Kamera und den Blitz in die Rückseite des Telefons zu integrieren, ohne dass ein Bauteil heraussteht. Das innere, hochpräzise Aluminiumdruckgussgehäuse sorgt dafür, dass die Struktur solide und starr ist und alle Komponenten im Inneren sicher geschützt sind.

„Die Nokia 2-Familie ist weltweit extrem beliebt. Das neue Nokia 2.3 bietet tolle Voraussetzungen für einen langanhalten Entertainment-Spaß. Das große Display in Verbindung mit unserer typischen 2-Tage-Akkulaufzeit sind eine optimale Kombination für Anwender, die das Smartphone auch als primären Entertainment-Bildschirm nutzen. Dazu gibt es noch eine Dual-Kamera mit spannenden, KI-gestützten Funktionen. Die Funktion ´Recommended Shot´ und auch der Portrait-Modus machen aus allen Schnappschüssen einzigartige Bilder, die in dieser Preisklasse konkurrenzlos sind“, erklärt Eric Matthes, General Manager DACH bei HMD Global.

Nokia Smartphones werden im Laufe der Zeit immer besser

Das Nokia 2.3 ist Android 10 ready, was bedeutet, dass monatliche Sicherheitsupdates für drei Jahre und Betriebssystem-Updates für zwei Jahre garantiert sind. Damit stellt Nokia Phones sicher, dass das Smartphone mit der Zeit immer besser wird und die Investition zukunftssicher ist. Die neuesten Funktionen von Android 10 werden den Fans auch den Zugang zu Dark Themes ermöglichen, um den Stromverbrauch zu senken und die Sichtbarkeit sowie die Privatsphäre zu verbessern.

Verfügbarkeit

Das Nokia 2.3 mit 2 GB RAM und 32 GB ROM ist in den Farben Charcoal, Cyan Green und Sand ab Ende 2019 in Deutschland, Österreich und der Schweiz (bis auf die Farbe Sand) bei führenden Anbietern für eine UVP von 129,- EUR/ 139,- CHF (inkl. MwSt.) erhältlich.

1 Die zweitägige Akkulaufzeit wurde in einem echten Nutztest von HMD Global ermittelt. Im Rahmen des Tests wurde das Gerät mit neuem Akku fünf Stunden täglich benutzt. Zur Nutzung gehörten unter anderem Gaming, Video-Streaming, Anrufe, SMS versenden, Internet-Browsing und Apps wie Social Media, News, Navigation und Musik. Der Test wurde durchgeführt mit normalen Geräteeinstellungen in einer beleuchteten Gebäudeumgebung. Über Nacht wurde das Gerät im Standby gelassen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.