Multisensorik-Angebot auf breiter Grundlage

Hexagon Metrology baut Multisensorik-Portfolio an der Basis weiter aus

(PresseBox) ( Wetzlar, )
Der Bedarf an anwenderfreundlichen und wirtschaftlichen Einstiegsgeräten im Bereich Multisensor-Messgeräte auf dem europäischen Markt wächst. Hexagon Metrology zieht nun mit drei neuen Optiv Classic-Modellen nach: Das Messtechnik-Unternehmen lanciert Optiv Classic 322, 432 und 443. Applikationsseitig eignen sich die Modelle besonders für Flachteile wie Stanzteile, Platinen, Folien oder Schablonen, Druckguss- und Spritzgussteile sowie 2D-Präzisionsteile.

Die kompakten Einstiegsgeräte sind standardmässig mit dem Vision-Sensor ausgestattet, der aus einer CCD-Farbkamera mit CNC-Motorzoom besteht. Die optional erhältlichen schaltenden TESASTAR-Taster ergänzen diese und schaffen volle Multisensorik-Funktionalität. Die Optik wird eingesetzt, um berührungslos kleinste und eng tolerierte Merkmale zu messen. Am gleichen Werkstück sind mit dem tastenden System Messungen möglich - im gleichen Programmablauf ohne Umspannen. Die neuen Modelle werden inklusive solidem Untergestell angeboten. Die Messbereiche liegen bei 300 x 200 x 200 mm, 400 x 300 x 200 mm respektive 400 x 400 x 300 mm.

Alle Optiv-Modelle liefert Hexagon Metrology mit der Messsoftware PC-DMIS Vision. PC-DMIS Vision wurde speziell auf optische und multisensorische Messgeräte ausgerichtet. Merkmalbasiertes Messen, Funktionen zum schnellen Editieren von Messprogrammen und eine umfassende Bildverarbeitungsfunktionalität sind einige der Features. Die neuen Optiv Classic Modelle mit PC-DMIS Vision sind ab sofort über alle Vertriebsgesellschaften der Region EMEA (Europe, Middle East, Africa) erhältlich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.