Deutschlands beste Nachwuchsdrucker messen sich

SkillsGermany veranstaltet Berufswettbewerb im Offsetdrucken / Sieger fährt zu den WorldSkills nach Japan

(PresseBox) ( Heidelberg, )
Detailansicht

Im Juli treffen im Print Media Center der Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) die besten deutschen Nachwuchsdrucker in einem Wettbewerb aufeinander. Die Siegerin beziehungsweise der Sieger wird Deutschland bei der WorldSkills in Japan vertreten, der großen "Olympischen Spiele der Azubis". Federführend bei der Organisation des Vorentscheids ist SkillsGermany, eine Förderinitiative für nationale und internationale Berufswettbewerbe und die berufliche Bildung.

Vom 23. bis 27. Juli 2007 treten die acht besten Nachwuchsdrucker Deutschlands im weltweit größten Demo-Zentrum der Druckbranche, dem Print Media Center der Heidelberger Druckmaschinen AG, gegeneinander an. Sie wollen sich für die Teilnahme an der 39. WorldSkills-Berufsweltmeisterschaft qualifizieren. Die WorldSkills findet alle zwei Jahre statt, im November dieses Jahres wird Shizuoka (Japan) der Austragungsort sein. Dort messen sich die 800 besten Auszubildenden aus 46 Mitgliedsstaaten der WorldSkills-Organisation in 40 Schlüsselberufen. Zum ersten Mal wird in diesem Jahr das Berufsbild "Drucktechnik" als Regeldisziplin vertreten sein.

Der deutsche Vorentscheid für die Kür der weltweit besten Nachwuchsdruckerin beziehungsweise des besten Nachwuchsdruckers wird von SkillsGermany e.V. unter Federführung der Heidelberger Druckmaschinen Vertrieb Deutschland GmbH organisiert. Acht junge Leute werden in Heidelberg um die Qualifikation als beste Auszubildende beziehungsweise bester Auszubildender im Bereich Offsetdruck konkurrieren. An je zwei Tagen sollen sie im Print Media Center ihr Können unter Beweis stellen - Technik, Qualität und Präzision entscheiden.

Bis zum 16. Juli können sich Auszubildende noch bewerben. Die Finalisten werden von einem unabhängigen Expertengremium ausgewählt. Die Heidelberger Druckmaschinen AG, Gründungsmitglied von SkillsGermany und Weltmarktführer im Bogenoffsetdruck, unterstützt den Wettbewerb vor Ort und international: Zusätzlich zur Organisation übernimmt das Unternehmen beispielsweise die Anreise- und Aufenthaltskosten der Jugendlichen sowohl für den Termin in Heidelberg als auch für die Reise nach Japan. Für den Wettbewerb in Shizuoka stellt Heidelberg Japan zwei Printmaster PM 74-4, Druckmaschinen des Mittelformats, sowie die Druckvorstufen- und Postpressausstattung zur Verfügung.

Die Initiative SkillsGermany e.V. wurde im März 2006 gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, alle Aktivitäten rund um nationale und internationale Berufswettbewerbe zu bündeln und das Bewusstsein für den hohen Stellenwert einer qualitativ hochwertigen Berufsausbildung zu fördern.

"Mit SkillsGermany schaffen wir sehr gute Voraussetzungen für die internationale Präsentation Deutschlands im Bereich Berufsbildung, insbesondere mit Blick auf Berufswettbewerbe wie die WorldSkills", so Bernd Schopp, Vorstand von SkillsGermany und Leiter der Print Media Academy. "Aus unserem Engagement sollen wichtige Impulse zur permanenten Weiterentwicklung der beruflichen Bildung in Deutschland erwachsen." Bildung sei eine wesentliche Grundlage des wirtschaftlichen Erfolgs Deutschlands. Angesichts des rasanten technischen Fortschritts und zunehmender Globalisierung sei es umso wichtiger, sich durch internationalen Austausch zu verbessern, globale Bildungsmaßstäbe kennen zu lernen - und auch zu setzen.

SkillsGermany wird ihr Wirken in Zukunft weiter verstärken. In zahlreichen anderen Ländern sind nationale Skills-Organisationen bereits seit Längerem etabliert, beispielsweise in Kanada, Finnland, Großbritannien und in den Niederlanden.

Weitere Informationen über Heidelberger Druckmaschinen AG finden Sie im Internet unter www.heidelberg.com.

Weitere Informationen über SkillsGermany erhalten Sie unter www.skillsgermany.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.