HASCO Zweistufenauswerfer Z1691 und Z1692

Neue Lösungen für mehrstufige Auswerfereinheiten

(PresseBox) ( Lüdenscheid, )
Der neue HASCO-Zweistufenauswerfer Z1692/... mit vorlaufendem Einzelhub bietet dem Anwender völlig neue Lösungsmöglichkeiten für mehrstufige Entformungsbewegungen. Die Besonderheit ist, dass der Entformungsvorgang in zwei vollständig voneinander getrennten Hubbewegungen vollzogen wird, welche dabei unter Formschluss zwangsgesteuert betätigt werden. Die Hübe können stufenlos ausgelegt werden.

Die hervorragende Kraftübertragung erfolgt über Segmente mit grossem Querschnitt und langer Führung. Der präzise gefertigte Zweistufenauswerfer Z1692/... ist in drei Grössen verfügbar und wird darüber hinaus auch als fertig konfektionierte Lösung mit bereits abgestimmtem Hub 1 angeboten.

Als Abrundung des umfangreichen Sortiments an Entformungslösungen hat HASCO die Abmessungspalette des bewährten Zweistufenauswerfers Z1691/... um die Grösse 52 mm nach oben erweitert. Die Weiterentwicklung des Klassikers Z169/... besticht durch eine Zentralschmierung, eine integrierte Flanschbefestigung und eine einfache Montage am Auswerferpaket. Mit der neuen Abmessung ist diese technische Lösung prädestiniert für große Werkzeugabmessungen. Herausragende Parameter sind Hub 1 mit 18-110 mm und Hub 2 mit max. 180 mm sowie die zulässigen Maximalkräfte von 14.000 kg statisch und 1.600 kg dynamisch.

Fazit: Diese neuen Mehrstufenauswerfer-Lösungen von HASCO bieten lange Werkzeuglebensdauer bei hoher Produktivitätskonstanz.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.