EU nimmt reduzierte Mehrwertsteuer-Sätze an

(PresseBox) ( Bremen, )
Die Wirtschafts- und Finanzminister der EU haben den Richtlinientext zu reduzierten MwSt-Sätzen formell angenommen. Damit könnten auch die deutschen MwSt-Sätze gesenkt werden.

Nach der Einigung des Ecofin-Rates vom März im Bereich reduzierter Mehrwertsteuer-Sätze auf arbeitsintensive und lokal erbrachte Dienstleistungen haben die Wirtschafts- und Finanzminister der Länder der europäischen Union nun einen Richtlinientext zur dauerhaften Einführung reduzierter Mehrwertsteuer-Sätze auf bestimmte Dienstleistungen formal angenommen.

Die reduzierten Mehrwertsteuer-Sätze betreffen:

- Kleine Reparaturdienstleistungen wie Ausbesserungen und Änderungen an Fahrrädern, Schuhen und Lederwaren, Kleidung und Haushaltswäsche,
- Reinigung von Fenstern und Reinigung in privaten Haushalten
- häusliche Pflegedienstleistungen (z. B. Haushaltshilfe und Betreuung von Kindern sowie älteren, kranken oder behinderten Personen)
- Renovierung und Reparatur von Privatwohnungen, mit Ausnahme von Materialien, die einen bedeutenden Teil des Wertes der Dienstleistung ausmachen
- Friseurdienstleistungen

Zusätzlich werden reduzierte MwSt-Sätze für Restaurants und Catering-Dienstleistungen sowie für Bücher, unabhängig von ihrem Träger, aufgenommen. Das Inkrafttreten der Richtlinie ist für den Monatsersten nach der Veröffentlichung der Richtlinie im Amtsblatt der Europäischen Union vorgesehen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.