Produktneuheit auf der ESACT in Kopenhagen

Hamilton stellt Incyte Arc und erweiterte ArcAir App vor

(PresseBox) ( Bonaduz, )
Digitale Unterschrift, papierlose Kalibrations- und Konfigurationsberichte, Audit Trail, Vor-Ort-Validierung, GMP-Konformität und Benutzergruppenverwaltung – das sind kurz zusammengefasst die Vorteile der neuen Version der Sensormanagement-Software ArcAir der Hamilton Bonaduz AG. Auf der ESACT, die vom 5. bis 8. Mai in Kopenhagen stattfindet, können sich die Besucher am Stand 77 davon überzeugen lassen. An Stelle eines manuellen Prozesses ermöglicht ArcAir eine komplett digitale und mobile Überwachung der Sensoren und Dokumentationen. Die Sensoren können im Labor kalibriert und vor Ort mit Hilfe eines Smartphones oder Tablets konfiguriert werden. Die dabei mit ArcAir generierten Konfigurationsberichte werden im Mobilgerät gespeichert und bei Gelegenheit via Bluetooth an das Prozessleitsystem oder einen Computer übermittelt, so dass Übertragungsfehler manueller Aufzeichnungen der Vergangenheit angehören. Daneben wird der Fokus am Messestand auf dem lang erwarteten Incyte Arc Sensor zur Messung der lebenden Zelldichte liegen. Die Arc Sensoren vereinen die gesamte Elektronik im Sensorkopf, was den Platzbedarf minimiert. Die on-line Messung der lebenden Zelldichte ermöglicht eine Echtzeitreaktion auf Prozessabweichungen und trägt so wesentlich zur Prozessoptimierung und Zeitersparnis bei. „Wir nehmen schon seit einigen Jahren an der ESACT teil. Der Kongress ist für uns die ideale Plattform um unsere Neuentwicklung Incyte Arc vorzustellen. Natürlich gehört auch Dencytee, der Sensor für die gesamte Zelldichte, zu unseren Ausstellungsstücken“, sagt Dr. Knut Georgy, Senior Market Segment Manager Process Analytics bei der Hamilton Bonaduz AG.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.