Führende Unternehmen der Mobilfunkbranche bringen Schwung in die Welt elektronischer Geräte mit Mobilfunkverbindung

Eingebaute SIM-Karten revolutionieren Fähigkeiten elektronischer Geräte

(PresseBox) ( Paris, )
SFR, Vodafone, Giesecke & Devrient (G&D) und Gemalto präsentieren auf der französischen Fachmesse CARTES & IDentification einen neuen Standard für eingebaute SIM-Karten (Embedded SIM) und dazugehörige Infrastrukturen, die dazu beitragen werden, die Lieferung einer Vielzahl von elektronischen Geräten mit Mobilfunkverbindung an den Kunden zu verkürzen.

Embedded SIMs gewinnen zunehmend an Bedeutung: Zusätzlich zu den Mobiltelefonen bieten immer mehr elektronische Geräte den Verbrauchern attraktive Lösungen durch drahtlose Datenverbindungen.

Das Pilotprojekt verdeutlicht den Fortschritt der Mobilfunkbranche auf dem Weg zu einem einheitlichen Standard für die Verwaltung von Embedded SIMs, der den Grundstein für die Markteinführung der ersten Produkte im Jahr 2012 legt.

Embedded SIMs können in eine große Bandbreite elektronischer Geräte eingebaut und vor oder nach der Auslieferung des Geräts an den Kunden über das Mobilfunknetz aktiviert werden. Mobilfunkbetreiber sind somit in der Lage, das Kundengerät ohne Einbußen bei der Sicherheit aus der Ferne zu personalisieren.

Der Branchenverband GSMA hat sich Anfang dieses Jahres zum Ziel gesetzt, einen weltweiten Standard für Embedded SIMs einzuführen. Dieser soll es Herstellern unterschiedlicher Branchen erleichtern, elektronische Geräte mit Mobilfunkverbindung zu entwickeln, die mit jedem beliebigen Netz in jedem beliebigen Land kompatibel sind.

Das Pilotkonzept folgt den Empfehlungen der GSMA-Arbeitsgruppe, die sich der Förderung eines einheitlichen Standards verschrieben hat.

Weitere Informationen zur Fachmesse CARTES & IDentification finden Sie unter: http://www.cartes.com/

Details zur Veranstaltung
SFR und G&D werden Embedded SIMs am Dienstag, 15. November 2011, auf der CARTES & IDentification vorstellen.
Live-Vorführungen wird es an folgenden Ständen geben:
SFR (Halle 4K 076)
Giesecke & Devrient (Halle 4J 001)
Gemalto (Halle 3E 001)

Über SFR - www.sfr.com

Mit einem Umsatzvolumen von 12,6 Milliarden Euro im Jahr 2010 bietet SFR als zweitgrößtes Telekommunikationsunternehmen Frankreichs Mobilfunk- und Festnetzdienste sowie Internet und Fernsehen für Privatkunden, Firmen und Netzbetreiber auf der ganzen Welt. Mit seinen erfahrenen IP-Teams (Internet Protocol) betreibt SFR eine eigene Mobilfunk- und Festnetzinfrastruktur. Die hohen Erwartungen an einen transparenten, verantwortungsvollen Marktakteur, der stets über die Bedürfnisse seiner Privat- und Geschäftskunden informiert ist und Digitaltechnologie auf allerhöchstem Niveau liefert, können so mühelos erfüllt werden.

Zum 30. Juni 2011 hatte SFR rund 21 Millionen Mobilfunkkunden, darunter ca. 16 Millionen Vertragskunden und 4,9 Millionen Nutzer von Hochgeschwindigkeits-Internetdiensten. SFR ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Vivendi und beschäftigt rund 10.000 Mitarbeiter.

Über Vodafone - www.vodafone.com

Vodafone ist nach Umsatz eines der weltweit größten Unternehmen für mobile Kommunikation. Am 30. September 2011 zählte es in den von ihm kontrollierten bzw. gemeinsam kontrollierten Märkten rund 391 Millionen Kunden. Vodafone verfügt derzeit über Beteiligungen in mehr als 30 Ländern auf fünf Kontinenten sowie über mehr als 40 Partnernetze weltweit.

Über Gemalto - www.gemalto.com

Gemalto (Euronext NL 0000400653 GTO) ist das weltweit führende Unternehmen auf dem Gebiet der digitalen Sicherheit. Das Unternehmen erzielte 2010 einen Jahresumsatz von 1,9 Mrd. Euro. Gemalto beschäftigt über 10.000 Mitarbeiter in insgesamt 87 Niederlassungen und 13 Forschungs- und Service-Zentren in 45 Ländern.

Gemalto ist ein integraler Bestandteil der digitalen Gesellschaft. Milliarden von Menschen weltweit wollen heute überall, jederzeit und uneingeschränkt kommunizieren, reisen, einkaufen, Bankgeschäfte erledigen, unterhalten werden oder arbeiten - und das so einfach, angenehm und sicher wie möglich. Gemalto erfüllt die wachsenden Anforderungen an individuelle mobile Serviceleistungen, Identitätsschutz, sichere Zahlungslösungen, authentifizierte Onlinedienste, Zugang zu Cloud Computing, moderne Transportlösungen sowie E-Healthcare- und E-Government-Dienste. Dafür liefert Gemalto Mobilfunkbetreibern, Banken, Unternehmen und Behörden sichere Software-Lösungen und eine breites Angebot an sicheren Endgeräten sowie Managed Services.

Der Bedarf an Software und Sicherheitslösungen von Gemalto steigt parallel mit der Anzahl Menschen, die in einer digitalen und mobilen Welt miteinander kommunizieren. Daher ist das Unternehmen auch in den kommenden Jahren auf Wachstum ausgerichtet.

Weitere Informationen finden Sie unter www.gemalto.com, www.justaskgemalto.com und blog.gemalto.com oder folgen Sie uns auf Twitter: @gemalto
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.