JETCO bringt mobile NFC-Dienste in Hongkong und Macau mit dem Trusted Service Hub von Gemalto auf den Markt

(PresseBox) ( Amsterdam, )
Gemalto (Euronext NL0000400653 GTO), Weltmarktführer für digitale Sicherheit, teilt mit, dass Joint Electronic Teller Services Limited (JETCO) die mobilen NFC-Dienste in Hongkong und Macau mit dem Allynis Trusted Services Hub (TSH) von Gemalto kommerziell gestartet hat. JETCO ist das größte Netzwerk für Geldautomaten (ATM) in der Region und hat 32 Mitgliedsbanken. Der Hub bietet aggregierte Services für Banken und Dienstleister mit sicherer Over-the-Air Bereitstellung von Zahlungscodes auf die NFC-Telefone der Kunden. Das ermöglicht den Nutzern, für ihre Waren, Dienstleistungen und Transport durch einfaches Tippen auf ihre Smartphones zu zahlen.

Hongkong hat bei einer Einwohnerzahl von 7,2 Millionen die höchste Smartphone-Rate im Asien-Pazifik Raum und einen Kundenstamm, der bereits mit kontaktfreien Zahlungen vertraut ist. Der TSH von Gemalto liefert JETCO eine einfache Verbindung und direkten Zugang zu einer breiten Nutzerbasis und ermöglicht dadurch einen raschen Einsatz von NFC-Diensten in einem umfassenden Portfolio von Smartphones und mobilen Netzen.

"Hongkong erlebt wesentliche Wachstumsraten im internationalen Zahlungsverkehr, insbesondere mit der Volksrepublik China", sagte Herr Angus Choi, CEO von JETCO Hong Kong. "Der TSH von Gemalto bietet eine One-Stop-Solution, die unseren Mitgliedsbanken nahtlos und sicher den Anschluss an die NFC-Infrastruktur und damit die Bereitstellung von Dienstleistungen für ihren breiten Kundenkreis ermöglicht."

"Der TSH von Gemalto ermöglicht JETCO, die Rolle eines zuverlässigen Dritten zu übernehmen. Dadurch werden mehrfache Einzelkontakte überflüssig", sagte Suzanne Tong-Li, Präsident für Großchina und Korea bei Gemalto. "Mit einer starken Erfolgs- und Erfahrungsgeschichte im Einsatz von NFC können wir dafür sorgen, dass JETCO eine führende Rolle einnimmt, wenn es darum geht, eine absolut bargeldfreie Gesellschaft aufzubauen."

Über Joint Electronic Teller Services Limited

Joint Electronic Teller Services Limited ("JETCO") wurde 1982 von fünf Banken gegründet, nämlich von Bank of China (Hongkong) Limited; The Bank of East Asia, Limited; Chekiang First Bank Limited (jetzt OCBC Wing Hang Bank Limited); Shanghai Commercial Bank Limited und Wing Lung Bank Limited. Heute hat JETCO mehr als 30 Mitgliederbanken in Hongkong und Macau und bietet für diese Mitglieder eine Reihe von Bankdienstleistungen in beiden Regionen an.

Heute werden über 3.000 Geldautomaten in Hongkong, Macau und mehr als 20 Städte in China durch das JETCO-Netzwerk verbunden und werden darüber betrieben. Kunden können JETCO-Geldautomaten für Auszahlungen, Überweisungen, Kontostandsabfragen, Zahlungsverkehr für Rechnungen und via Kreditkarten, für Spenden und vieles mehr nutzen.

Außerdem arbeitet JETCO mit anderen internationalen Netzwerken und bietet die Leistungen der Geldautomaten auch für Karteninhaber von UnionPay (CUP) und MasterCard. Inhaber von Karten mit dem Logo von CUP oder MasterCard/Cirrus, die von JETCO-Mitgliedsbanken ausgegeben wurden, können Barauszahlungen und Kontostandsabfragen standortunabhängig an allen Geldautomaten machen, die durch die beiden Logos gekennzeichnet sind.

JETCO ist kontinuierlich darum bemüht, Umfang und Qualität der angebotenen Dienstleister zu verbessern und wurde in den letzten Jahren mit einer Reihe von internationalen, professionellen Gütesiegeln ausgezeichnet. Das Unternehmen wurde 2007 für sein Qualitätsmanagement (ISO 9001) und Informationssicherheitssystem (ISO 27001) zertifiziert. Das Internet Payment Gateway von JETCO entspricht seit 2005 dem Payment Card Industry Data Security Standard (PCI DSS).

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.jetco.com.hk.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.