Meinungsstark und nah: Berliner Morgenpost startet Imagekampagne

(PresseBox) ( Berlin/Essen, )
Ein Jahr nach dem Amtsantritt von Chefredakteurin Christine Richter ist es nicht zu übersehen: Die Berliner Morgenpost hat ihr Profil deutlich geschärft und steht für klare Meinung, klare Worte und mehr Nähe zu den Menschen. Diese Kursrichtung zahlt sich bereits aus. Laut der ma Tageszeitung 2019 ist die Berliner Morgenpost der reichweitenstärkste Titel im Stadtgebiet Berlin. Anlass genug, um das neue Profil mit einer Imagekampagne, die jetzt gestartet ist, noch einmal zu unterstreichen.

Christine Richter steht für diesen Kurs. Sie ist das Gesicht der neuen Berliner Morgenpost. Verbindlich im Ton, nah an den Berlinern und sachlich-hart im Diskurs. Unter ihrer Führung benennt die Berliner Morgenpost die Herausforderungen und die Probleme  der Stadt. „Leidenschaft für Berlin, das treibt uns an, wir stehen für klare Meinung, für qualitative und verlässliche Berichterstattung“, sagt Chefredakteurin Christine Richter.

Die Redaktion der Berliner Morgenpost vertritt die Berlinerinnen und Berliner und macht sich für ihre Anliegen stark. Die Morgenpost steht für tiefe lokale Berichterstattung aus allen zwölf Berliner Bezirken. Mehr Nähe zu den Menschen wird unter anderem durch das Leserforum „Morgenpost vor Ort“ erzeugt, das monatlich in einem der zwölf Bezirke stattfindet: Dort diskutieren Lokalpolitiker, Unternehmer, Bürgerinitiativen und andere gesellschaftliche Organisationen mit den Berlinern über die Perspektiven und Probleme im Bezirk. So wird der Anspruch der Berliner Morgenpost, eine starke Stimme für die Menschen in der Hauptstadt zu sein, glaubwürdig untermauert.

Erste Erfolge des neuen Kurses stellen sich ein: In einem immer schwieriger werdenden Zeitungsmarkt behauptet sich die Berliner Morgenpost als starke Medienmarke in Print und Digital. Laut der aktuellen ma Tageszeitung 2019 kann sie einen Reichweitenzuwachs von 27 Prozent verzeichnen und wächst damit sowohl im Westen als auch im Osten stärker als die Konkurrenz. Die Berliner Morgenpost ist das Regionalmedium für ganz Berlin und das Umland. Dieser Erfolg ist auch das Resultat des bereits vor Jahren konsequent eingeschlagenen Digitalkurses und der engen Zusammenarbeit mit der Zentralredaktion der FUNKE MEDIENGRUPPE in Berlin.

Die Imagekampagne läuft vor allem auf digitalen, aber auch auf analogen Kanälen, sowohl in Foto- und Textform als auch in bewegten Bildern. Die Kampagnenmotive drücken aus, was Christine Richter und ihr Team antreibt: Leidenschaft für Berlin.

Diese Medienmitteilung finden Sie auch online unter https://bit.ly/2lIg91K.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.