PresseBox
Press release BoxID: 30435 (Fujitsu Technology Solutions GmbH)
  • Fujitsu Technology Solutions GmbH
  • Mies-van-de-Rohe-Str. 9
  • 80807 München
  • http://de.ts.fujitsu.com
  • Contact person
  • Amy M.K. Flécher
  • +49 (89) 3222-4460

Fujitsu Siemens Computers kündigt SAForum-konforme Modulare Kommunikationsplattform für Telekommunikations-Infrastruktur an

Innovative Plattform unterstreicht Position als führender Lieferant für Carrier und Hersteller von Telekommunikationstechnik / Lösung wird auf der 3GSM in Cannes erstmalig gezeigt

(PresseBox) (München, ) Der führende europäische IT-Hersteller Fujitsu Siemens Computers stellt heute eine umfassende neue Architektur für die Telekom-Infrastruktur der nächsten Generation vor. ART4CS (Application-Ready Telecommunications Platform for Continuous Services) ist die erste auf Industriestandards basierende Architektur, mit der SAForum*-konforme Funktionalitäten und Dienste für die Telekommunikations-Infrastruktur von heute und morgen bereitgestellt werden.

Mit der neuen Plattform sind Netzbetreiber sowie Hersteller von Telekommunikationstechnik in der Lage, mit einer gemeinsamen API (Anwendungsprogrammierschnittstelle) und einer Hardware-unabhängigen Middleware-Schicht Anwendungen der nächsten Generation zu entwickeln. Mit ART4CS unterstreicht Fujitsu Siemens Computers erneut seine Position als führender Lieferant innovativer und praxisgerechter Lösungen für den Telekom-Sektor. ART4CS wird in der zweiten Jahreshälfte 2005 verfügbar sein und wird zusammen mit dem Intel-basierten ARTCENTER erstmals vom 14. bis 17. Februar auf dem 3GSM World Congress in Cannes vorgestellt (Intel-Stand: Halle 4, Stand L18).

In einem stark wettbewerbsorientierten Markt streben Netzbetreiber und Hersteller von TK-Equipment nach Differenzierung durch die Entwicklung von Diensten wie Video Messaging, Unified Communications und E-Mail Push, mit denen der Durchschnittsumsatz je Kunde (ARPU) gesteigert und neue Teilnehmer gewonnen werden können. Um sich im von raschem Wandel geprägten Wettbewerb durchzusetzen, sind nicht nur schnelle Markteinführungen von entscheidender Bedeutung, sondern auch wirtschaftliche und flexible Lösungen, die an geänderte Kundenerwartungen schnell angepasst werden können. ART4CS unterstützt diese Anforderungen in vollem Umfang und erlaubt auch die nahtlose Integration neuer Prozessor- und Vermittlungstechnologien in vorhandene Telekommunikations-Umgebungen. Hersteller und Carrier können so ihre Investitionen auf Bereiche konzentrieren, in denen sich maximale Renditen erzielen lassen.

Perfekte Kombination von Hard- und Middleware

ART4CS bietet eine große Auswahl von nahtlos integrierten Standard- und Blade-Servern der Fujitsu Siemens Computers Produktfamilien PRIMERGY und PRIMEPOWER, auf denen Betriebssysteme von Solaris bis hin zu Carrier-grade Linux laufen. Mit ARTCENTER, einer speziellen Blade-Server-Familie für Netzbetreiber, wird das Unternehmen seine Produktpalette noch im Laufe dieses Jahres vervollständigen. Das Intel-basierte ARTCENTER beruht auf dem neuen, von der PICMG formulierten Industriestandard AdvancedTCA (Advanced Telecom Computing Architecture) und läuft unter Carrier-grade Linux.

SAFE4CST (Service Availability Forum Environment for Continuous Services) komplettiert das Fujitsu Siemens Computers Middleware-Angebot. SAFE4CS ist die erste SAForum-konforme Middleware-Suite für Carrier und Telekommunikations Equipment-Hersteller. Netzbetreiber benötigen extrem hohe IT-Verfügbarkeit (über 99,999%) und Manageability. Um diesen Anforderungen optimal zu entsprechen hat Fujitsu Siemens Computers SAFE4CS entwickelt, das aus der Standard-Clusterlösung PRIMECLUSTER, der Carrier-grade Middleware RTP4CS sowie dem eigenen System-Management-Tool ServerView besteht.

Komponenten von SAFE4CS wurden weltweit bereits mehrere tausend Mal installiert. Die Lösung bietet höchste Skalierbarkeit und Verfügbarkeit; standardisierte Anwendungs-Schnittstellen, eine selbsterklärende grafische Benutzeroberfläche sowie hochmoderne Wizard-Technologie sorgen für einen problemlosen Betrieb und ermöglichen Service Providern ein höchst effizientes und kostengünstiges Management ihres Netzwerks.

Die nächste Komponente von TRIOLE

ART4CS ist ein weiterer Baustein in TRIOLE, der Fujitsu Siemens Computers Strategie für optimierte IT. "ART4CS ist auf die extrem anspruchsvollen Anforderungen des Telekommunikations-Sektors zugeschnitten", so Dieter Herzog, Executive Vice President Enterprise Products bei Fujitsu Siemens Computers. "Mit ART4CS wird unser Anspruch als Partner erster Wahl für TK-Equipment-Hersteller, Carrier und Service Provider unterstrichen. Infrastrukturlösungen auf Basis unserer ART4CS-Architektur ermöglichen unseren Kunden eine enorme Wertschöpfung."

Als einer der führenden Hersteller von integrierten Plattform-Lösungen ist Fujitsu Siemens Computers Mitglied der Intel Communications Alliance (nähere Informationen unter http://www.intel.com/go/ica).

Dazu auch Anthony Ambrose, General Manager Modular Platform Programs bei Intel: "Service Provider suchen nach Lösungen, auf die Wünsche der Endkunden nach neuen und innovativen Services schnell reagieren zu können. Fujitsu Siemens Computers adressiert diese Anforderungen mit der ART4CS Plattform, die auf dem Industriestandard AdvancedTCA und Intel-Prozessortechnologie basiert. TK-Equipment-Hersteller und Service Provider setzen zunehmend auf Industriestandard-basierte, modulare Kommunikationsplattformen, um die Lösungen zu entwickeln, die ihre Kunden brauchen."

Eine Graphik zur Funktionalität von ART4CS finden Sie auf dem Fujitsu Siemens Computers Mediaserver: http://www.fsc-mediaserver.com/ms/go.cfm?itemid=11361&jumpfactor=6

------------------

* SAForum: Das Service Availability Forum ist ein Konsortium führender Kommunikations- und IT-Unternehmen, die gemeinsam an der Entwicklung standardisierter Bausteine für hochverfügbarer Produkte, Systeme und Dienste für Netzinfrastrukturen arbeiten. Zur Erreichung dieses Ziels entwickelt und veröffentlicht das SAForum Spezifikationen für Hochverfügbarkeits- und Management-Softwareschnittstellen und fördert und erleichtert deren Übernahme durch die Industrie. Weitere Informationen zum SAForum finden Sie im Internet unter www.saforum.org.

Fujitsu Technology Solutions GmbH

Fujitsu Siemens Computers ist der führende europäische IT-Infrastruktur Hersteller. Mit seinem strategischen Fokus auf innovativen Mobility und Dynamic Data Center Produkten, Services und Lösungen bietet das Unternehmen eine einzigartige Bandbreite an Produkten - vom Notebook über Desktops bis hin zu IT Infrastrukturlösungen und Services. Fujitsu Siemens Computers ist in allen Schlüsselmärkten Europas, Afrikas und des Nahen Ostens präsent, der Bereich Infrastructure Services ist in etwa 170 Ländern weltweit tätig. Das Unternehmen profitiert von der globalen Kooperation und der Innovationskraft seiner beiden Shareholder Fujitsu Ltd. und Siemens AG. Im Fokus stehen die spezifischen Anforderungen seiner Kunden: Großunternehmen, kleine und mittelständische Firmen sowie Privatkunden. Fujitsu Siemens Computers zählt über den ganzen Lebenszyklus eines Produkts hinweg zu den Pionieren beim Einsatz von umweltbewussten Technologien und Prozessen und ist Mitglied der "Climate Savers Computing Initiative", "Green Grid" Organisationen und der "Global Compact" Initiative der Vereinten Nationen.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.