Zwei Milliarden Digitalkamera- Fotos zu erwarten

Fotoabzüge von digitalen Bildern immer beliebter

(PresseBox) ( Düsseldorf, )
Der anhaltende Boom bei digitalen Kameras zieht eine Flut von Fotoabzügen nach sich. So wächst die Zahl der Prints drastisch weiter und erreicht nach einer Milliarde in 2003 bereits zwei Milliarden Bilder im laufenden Jahr. Die Wege von der Bilddatei zum Fotoabzug sind noch vielfältiger geworden und Zuwachs ergibt sich überall. Die größte Dynamik liegt allerdings im Handel: Bilder, die wie seit Jahren vom Film gewohnt beim Händler bestellt werden, sind am beliebtesten: Zwei Drittel der Verbraucher nutzen jetzt diesen Weg. Entsprechend wächst die Entwicklung bei Terminal- und Internetbestellungen. Während Bilder vom Terminal den größten Zuwachs erleben, werden auch die Internet-Bestellungen immer beliebter. Die meisten – nämlich mehr als 80% - holen sich diese Fotos bei ihrem Händler selber ab.

Zwei Drittel der Bilder werden im Handel bestellt

Ob Internet-Bestellung, Terminal, Sofortprint oder Drucken daheim - der Kunde hat die Wahl. Wurden 2003 noch rund die Hälfte aller Digitalkamera-Bilder auf dem heimischen Drucker erstellt, so zeichnet sich in 2004 ein neuer Trend ab – immer mehr Verbraucher nutzen den vertrauten Weg zum Handel und bestellen ihre Bilder an Terminals. Nach einer Schätzung von Fujifilm dürften dies zur Zeit zwei Drittel aller Digitalkamera-Fotos sein. Der Vorteil: Die gleich bleibend hohe Qualität auf Foto-Papier sichert auch über Jahre hinweg das Vergnügen am Papierabzug. Zudem ist die Bildbestellung auf diesem Wege preiswerter, schneller und einfacher, besonders wenn es um größere Mengen geht.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.