Safer Internet Day: Internet Guide für Kids - Deutsches Kinderhilfswerk, fragFINN.de und FSM veröffentlichen überarbeitete Neuauflage

(PresseBox) ( Berlin, )
Der Internet Guide für Kids, eine Broschüre für Kinder zum sicheren Umgang mit dem Internet, ist jetzt in einer aktualisierten Neuauflage erschienen. Die gemeinsame Publikation des Deutschen Kinderhilfswerkes, der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (FSM) und der Kindersuchmaschine fragFINN.de enthält nun auch Informationen zum Umgang mit Smartphones, Tablets und Apps. Sie kann kostenlos heruntergeladen werden unter http://www.dkhw.de/Internetguide.

Alle Informationstexte sind kindgerecht aufbereitet. Kinder finden konkrete Sicherheitstipps z.B. für Chaträume und Communities sowie ein Lexikon, das relevante Begriffe der Internetnutzung kurz und verständlich erläutert. Die Linktipps zu Kindersuchmaschinen und -portalen sowie Nachrichtenseiten und Onlinezeitschriften wurden auf den neuesten Stand gebracht.

Mit Hilfe des Internet Guides lernen Kinder, sich sicher im Netz zu bewegen. Sie erfahren mehr über Möglichkeiten und Funktionen des Internets und werden dabei über mögliche Risiken aufgeklärt. Der Guide bietet Hilfestellungen für den eigenverantwortlichen Umgang mit privaten Daten, gibt Tipps für das Erkennen von Werbung im Internet und erklärt, wie man sich vor Viren oder Spam-Mails schützen kann.

"Kinder sollen das Internet selbst aktiv erforschen und damit arbeiten. Deshalb ist der Internet Guide in erster Linie für sie entworfen und nicht als Eltern- oder Lehrerbroschüre", so Kai Hanke, Referatsleiter Medien des Deutschen Kinderhilfswerkes.

Anlässlich des Safer Internet Day wurden kostenfrei Exemplare an verschiedene Berliner Grundschulen verteilt. Zusätzlich veranstalteten die Partner einen Workshop an der Berliner Christburg-Grundschule, bei dem Kinder die vielen Tipps und Informationen des Internet Guides praktisch umsetzen konnten. An verschiedenen Stationen wurde z.B. das Suchen und Finden im Netz, der Umgang mit persönlichen Daten und das sichere Chatten diskutiert und ausprobiert.

"Mit dem Workshopangebot und der Verteilung unseres Internet Guides zum Safer Internet Day wollen wir Kinder mit verständlichen und praktischen Tipps zu einem entdeckenden Umgang mit dem Internet animieren und für mögliche Gefahrenaspekte sensibilisieren, ohne sie dabei zu verängstigen oder zu überfordern", meint Otto Vollmers, Geschäftsführer der FSM.

"Der Internet Guide für Kids ist eine tolle Ergänzung zur Kindersuchmaschine fragFINN.de. Kinder können sich mit der Broschüre unterhaltsam Wissen rund um das Internet aneignen und werden damit optimal auf das Entdecken der vielen Möglichkeiten im Netz vorbereitet", ergänzt Isabell Rausch-Jarolimek, Geschäftsführerin des fragFINN e.V.

Einige Eindrücke der Aktion zum Safer Internet Day finden Sie unter http://www.fsm.de/aktuelles-und-presse/veranstaltungen/safer-internet-day-2014.

Über das Deutsche Kinderhilfswerk

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V., Interessenvertreter für ein kinderfreundliches Deutschland, wurde 1972 in München gegründet. Als Initiator und Förderer setzt sich der gemeinnützige Verein seit mehr als 40 Jahren für Kinderrechte, Beteiligung und die Überwindung von Kinderarmut in Deutschland ein.

Über den fragFINN e.V.

fragFINN betreibt die Entwicklung und Pflege einer Whitelist an kindgeeigneten Internetangeboten und bietet mit der Kindersuchmaschine fragFINN.de, die ausschließlich diese geprüften Angebote findet, eine sichere Startrampe ins Internet für Kinder von 6 bis 12 Jahren. Damit engagiert sich der Verein für einen positiven Jugendmedienschutz sowie die Stärkung der Medienkompetenz von Kindern. Zielsetzung ist es, das Vertrauen von Kindern, Eltern und Pädagogen in das Medium Internet zu stärken. Der Verein wird von namhaften Unternehmen und Verbänden der Telekommunikations-, Internet- und Medienbranche finanziert und getragen. fragFINN startete Ende 2007 im Rahmen der Initiative „Ein Netz für Kinder“ des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.