PresseBox
Press release BoxID: 754680 (Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT)
  • Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT
  • Osterfelder Str. 3
  • 46047 Oberhausen
  • http://www.umsicht.fraunhofer.de
  • Contact person
  • Sebastian Hagedorn
  • +49 208 8598-1303

Do-It-Yourself: Verändere das Leben in deiner Stadt

Innovative Citizen - Festival für neue urbane Fertigkeiten

(PresseBox) (Oberhausen, ) Oft unbemerkt werden viele Städte gerade umgekrempelt: Offene Werkstätten, Repair-Cafés und Urban-Farming-Initiativen sind nur einige Beispiele für diesen Umbau. Wie Bürger in der Stadt vom Konsumenten zum Innovator und Produzenten werden können, thematisiert Innovative Citizen vom 17. bis 20. September im Dortmunder U. Eine gemeinsame Veranstaltung von Fraunhofer UMSICHT, Dezentrale Dortmund, Folkwang Universität der Künste und Dortmunder U: Vorbeikommen ist erwünscht und Mitmachen ausdrücklich erbeten.

Die digitale Welt macht es Bürgern so einfach wie nie zuvor, sich zu vernetzen und gemeinsam Dinge zu verändern. Doch wie können Wohnen, Konsumieren, Arbeiten, Produzieren, Forschen und Gestalten miteinander verwoben und versöhnt werden? Diese Frage versucht Innovative Citizen zu beantworten. Vier Tage lang wird im Dortmunder U in kostenlosen Workshops, Vorträgen und Aktionen gezeigt, was heute schon geht und was morgen gehen könnte.

Die Maker-Kultur verbindet die Idee des Selbermachens mit modernen digitalen Techniken. Bei Innovative CItizen steht deshalb der Do-It-Yourself- und Do-It-Together-Gedanke im Fokus. Im Workshop »Digitale Fertigung« von Fraunhofer UMSICHT lernen zum Beispiel alle Interessierten, wie 3D-Druck funktioniert, und welche Tücken es dabei geben kann. Wer sich für die Verbindung von Technik und lebenden Organismen interessiert, erfährt in weiteren Workshops, wie sich aus Pilzen nachhaltige Materialien züchten lassen, wie man auf Verpackungen verzichtet, Lebensmittel haltbar macht oder wie Aquaponik-Systeme funktionieren und mit Mikrokontrollern automatisiert werden können.

Nicht nur Informieren, sondern auch zum Diskurs anregen sollen die Vorträge und Diskussionen bei Innovative Citizen: Eröffnet wird das Festival am 17. September mit einem Minisymposium, in dem vier Experten der Frage nachgehen, ob lokale und gleichzeitig nachhaltige Produktion in der eigenen Stadt funktionieren kann. Die Vorträge der darauffolgenden Tage zeigen dann, welche neuen Formen der Demokratisierung von Innovationen wie Cityhacking, Biohacking oder Liquid Democracy bereits existieren.

Schmeißt nicht alles weg!

In der heutigen Konsumgesellschaft neigen viele Menschen dazu, kaputte Gegenstände wegzuschmeißen und sie schnell durch neue zu ersetzen. Aber das muss nicht sein: Ob Toaster, Lampen oder Fahrräder – im Repair-Café versucht das Team um Rasit Özgüc von Fraunhofer UMSICHT und der Velokitchen Dortmund, die kaputten Schätze in Zusammenarbeit mit deren Besitzern wieder zu reparieren und auf diese Weise zur Reduzierung des gesellschaftlichen Müllbergs beizutragen.

Maker, Urban Farmer, Designer oder einfach interessierte Bürger: Innovative Citizen lädt alle ein, vorbei zu kommen, dezentrale Technologien und neue Konsum-, Innovations- und Produktionsstrukturen kennenzulernen und zu erfahren, wie jeder das Leben in der eigenen Stadt ein bisschen nachhaltiger gestalten kann.

Alle Informationen auf einen Blick

Innovative Citizen 2015 findet vom 17. bis 20. September im Dortmunder U statt. Der Eintritt ist frei. Mehr Informationen zum Programm und zur Workshop-Anmeldung gibt es unter www.innovative-citizen.de.

Innovative Citizen ist eine Kooperation von Fraunhofer UMSICHT, der DEZENTRALE Dortmund, der Folkwang Universität der Künste und dem Dortmunder U mit finanzieller Förderung durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW und Unterstützung vom european centre for creative economy (ecce).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.