PresseBox
Press release BoxID: 397747 (Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme (IPMS))
  • Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme (IPMS)
  • Maria-Reiche-Str. 2
  • 01109 Dresden
  • http://www.ipms.fraunhofer.de
  • Contact person
  • Ines Schedwill
  • +49 (351) 8823-238

Photonics West 2011, vom 25. - 27. Januar 2011, in San Francisco, USA, North Hall, Stand 4421

(PresseBox) (Dresden, ) Das Fraunhofer Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS führt kundenspezifische Entwicklungen in den Bereichen Mikrosystemtechnik und organische Leuchtdioden durch. Es ist dabei Partner von der ersten Idee über Machbarkeitsuntersuchungen bis zur Prototypenentwicklung. Die Produkte können in der eigenen Prozesslinie entwickelt und in Pilotserien gefertigt werden. Etwa 200 Wissenschaftler arbeiten mit modernstem Equipment an Projekten auf den Gebieten Sensor- und Aktuatorsysteme, Mikroscanner, Flächenlichtmodulatoren, Lifetronics und Organische Materialien und Systeme.

Auf der Photonics West 2011 (North Hall, Stand 4421) präsentiert das Fraunhofer IPMS erstmalig:

VarioS - ein Mikroscanner Baukasten Kundenspezifische Mikroscanner schnell und kostengünstig im Internet konfigurieren Der Mikroscanner-Baukasten VarioS erlaubt es auf verblüffend einfache Weise, individualisierte Mikroscanner per Internet zur konfigurieren und auch kleine Mengen und Einzelstücke zu günstigen Preisen zu beziehen. Neue Applikationen zu testen und Marktpotenziale abzuschätzen, wird so erheblich leichter.

Der Weg zum persönlichen Bauelement ist einfach und schnell: unter http://www.micro-mirrors.com können Spezifikationen für Mikroscanner mit dem Scanner-Konfigurator online erstellt werden. Aus 150 gefertigten und im Lager befindlichen Designs können geeignete, auf den jeweiligen Anwendungszweck zugeschnittene Scanner ausgewählt werden.

Wesentliche Eigenschaften wie

- Mikroscanner-Typ (1D, 2D)
- Spiegeldurchmesser
- Scanfrequenz (0,1 - 50 kHz)
- Dynamische optische Planarität

können individuell innerhalb eines verfügbaren Designraums festgelegt werden. Die gewünschten Parameter werden an das Fraunhofer IPMS übermittelt und der Kunde erhält nach kurzer Zeit ein Angebot über das konfigurierte Bauelement. Eine Preis- und Lieferzeitabschätzung erhält er jedoch bereits sofort nach der Konfigurierung des Scanners.

Nach Beauftragung durch den Kunden werden die Demonstratoren innerhalb von drei bis neun Wochen ausgeliefert. Entscheidend für die Dauer der Lieferzeit ist, ob ein passendes Design

- auf Lager ist (3 Wochen) oder
- modular (6 Wochen)
- oder kundenspezifisch (9 Wochen)

gefertigt werden muß.

"Aufgrund der jahrelangen Erfahrungen im Design und in der Fertigung von Mikroscannerspiegeln können wir nun unseren Kunden diese einfache und schnelle Art der Konfigurierung und Bestellung individueller Bauelemente anbieten.", freut sich Projektleiter Denis Jung.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.