Digital Hub Logistics holt Platz 1 bei Champions Challenge der Digital Hubs in Europa

(PresseBox) ( Dortmund, )
Der »Digital Hub Logistics« hat bei der ersten Champions Challenge der europäischen Digital Innovation Hubs (DIH) den ersten Platz belegt und ist damit bester Hub in Europa. Bei der Preisverleihung am 14. November 2019 in Madrid bescheinigte eine EU-Jury dem Dortmunder Innovationsökosystem eine Vorreiterrolle bei digitalen Innovationen.

Der Digital Hub Logistics hat bei der ersten Champions Challenge der europäischen Digital Innovation Hubs (DIH) den ersten Platz belegt und ist damit bester Hub in Europa. »Die Auszeichnung ist für uns eine große Ehre: Sie belohnt das unermüdliche Engagement von Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Verbänden, den Wissenschaftsstandort Dortmund zu einem internationalen Zentrum der digitalen Transformation rund um die Leitindustrie Logistik zu entwickeln«, betont Prof. Michael ten Hompel, geschäftsführender Institutsleiter des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik IML, einem der drei Träger des Digital Hub Logistics.

In der Champions Challenge der Europäischen Union setzte sich der Hub gleich in beiden ausgelobten Kategorien – »KMU-Orientierung« und »Serviceportfolio« – an die Spitze. Der Wettbewerb ist eine Initiative von DIHNET.EU, der Koordinierungsstelle der mehr als 500 von der EU anerkannten Digital Innovation Hubs in Europa. Der Preis wurde am 14. November 2019 im Rahmen des Stakeholder-Forums von DIHNET.EU in Madrid vergeben. Zu den Finalisten gehörten neben dem Dortmunder Digital Hub Logistics die spanischen Hubs Data Cycle Hub und IAM 3D HUB, der SuperIoT AI DIH aus Finnland sowie der Transilvania Digital Innovation Hub aus Rumänien. Als Vorreiter digitaler Innovationen wird der Digital Hub Logistics nun – gefördert von DIHNET.EU – junge Hubs mit Best-Practice-Beispielen in ganz Europa bei ihrer Entwicklung unterstützen. Das betrifft vor allem die Ausgestaltung von Formaten und Services, mit denen die Digitalisierung vor allem kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) in den jeweiligen Ländern bzw. Regionen vorangetrieben werden soll.

Im Jahr 2016 hatte die Bundesregierung fünf Städte auserkoren, die als »Hubs« (Knotenpunkte) die digitale Transformation der Wirtschaft in Deutschland voranbringen sollen. Einer der fünf »Digital Hubs« – für die Logistikbranche – wurde in Dortmund am Fraunhofer IML angesiedelt. Der Hub bietet Start-up-Initiativen Raum und die nötige Infrastruktur, um digitale Produkte und Geschäftsmodelle zu entwickeln. Neben dem Fraunhofer IML sind das Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST sowie die EffizienzCluster Management GmbH Träger des Digital Hub Logistics in Dortmund.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.