SMS vom "Weihnachtsmann" täuscht Verbraucher

(PresseBox) ( Berlin, )
Wer festliche SMS-Grüße mit der technisch korrekten Absenderkennung "Weihnachtsmann" aufs Handydisplay bekommt, mag schon ins Grübeln kommen, ob der Father Christmas oder Santa Claus leibhaftig existiert. Tatsächlich versteckt sich aber ein emsiger Spaßvogel dahinter, der das SMS-Versandprogramm smsXmas vom Handyportal Jamba! aus dem Internet
(Adresse http://www.jamba.de) herunter geladen hat. Mit der Software kann man Kurznachrichten mit dem Absender "Weihnachtsmann" und "Christkind" verschicken, bei denen der echte Versender völlig im Verborgenen bleibt.

Das Programm läuft auf den Handymodellen der Nokia Serie 40 (3100, 3300, 5100, 6100, 6610, 6220, 7210, 7250(i)) und der Serie 60 (3650, 3660, 7650, N-Gage), GX10, T610, T600. Wer also zum Wiegenfest des Jesuskindes Freunde, Bekannte und Kollegen mit "echten Grüßen" vom Weihnachtsmann oder Christkind überraschen will, kann sich das Programm unter http://www.jamba.de ins Handy laden. Zum Preis von 3,99 Euro lassen sich beliebig viele festliche Botschaften verschicken. Die Festtags-Message ist frei formulierbar, von der traditionellen Frage "Warst Du auch immer brav?" bis zur modernen Interpretation des Kürzels SMS als "Save My Soul". Im Preis enthalten sind 10 SMS, die nach kurzer Anmeldung freigeschaltet werden.

So gelangt der Weihnachtmann, der seit Luthers Zeiten den Nikolaus immer mehr verdrängt hat, zu modernen Ehren im mobilen Zeitalter. Zur Legendenbildung um die beleibte großväterliche Figur mit weißem Rauschebart im roten Pelzmantel und ebensolcher Mütze haben der französische Père Noel, der englische Father Christmas, der niederländische Sinter Klaas und die Person des "Herrn Winter" des Romantikers Moritz von Schwind im 19. Jahrhundert beigetragen. Dass sich der winterliche Kinder-Beglücker 150 Jahre später bei Millionen von Verbrauchern im Handydisplay wieder melden würde, ahnte damals freilich noch niemand.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.