Fortinet auf der CeBIT 2013: Neue Security-Lösungen und ganzheitliche Sicherheitsstrategien im Fokus

Netzwerksicherheitsexperte informiert in Halle 12, Stand C51 (bei Wick Hill) über Sicherheitsbetriebssystem FortiOS 5.0, DDoS-Abwehr und neue Performance Benchmarks für Netzwerksicherheit

(PresseBox) ( Frankfurt am Main/ Hannover, )
Fortinet (NASDAQ: FTNT), führender Anbieter leistungsstarker Netzwerksicherheit, präsentiert auf der diesjährigen CeBIT vom 5. bis 9. März neue Enterprise und Large Scale Security Management-Lösungen. Zu den Messeneuheiten an Stand C51 in Halle 12 gehören das weltweit funktionsstärkste Sicherheitsbetriebssystem FortiOS 5.0 sowie intelligente Next-Generation Firewall (NGFW)-Produkte. Neben dem Thema Enterprise Security informieren Experten von Fortinet über Sicherheit im Mittelstand.

Fortinet stellt 2013 bei seinem Partner Wick Hill aus. Messebesucher können sich dort über die Vorteile einer ganzheitlichen Sicherheitsstrategie informieren und in Demos mehr über die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten erfahren.

FortiOS, FortiManager und FortiAnalyzer in der Version 5.0

Ende 2012 hat Fortinet das weltweit leistungsstärkste Sicherheitsbetriebssystem FortiOS 5.0 auf den Markt gebracht. Die neue Version ermöglicht Unternehmen ein Plus an Sicherheit, Transparenz und Kontrolle, um sich und geschäftsrelevante Daten noch besser gegen neue Bedrohungen zu schützen und BYOD-Umgebungen verlässlich gegen Risiken abzuschirmen. Diese Sicherheitslösung mit branchenführender Next-Generation Firewall bietet Großunternehmen und Managed Security-Anbietern (MSSP) die modernste und leistungsfähigste Sicherheits-Appliance. Weitere CeBIT-Highlights sind die zentrale Managementplattform FortiManager 5.0 sowie die Analyseplattform FortiAnalyzer 5.0. Die neuen Versionen bieten eine Vielzahl neuer Management- und Analysefunktionen für Netzwerkinfrastruktur und Endgeräte - sowohl in Unternehmens- als auch in Carrier-, MSP- und KMU-Umgebungen.

DDoS-Abwehr für Unternehmen aller Größen und Branchen

Um die Verfügbarkeit kritischer Systeme, Server und Anwendungen auch bei DDoS-Angriffen zu gewährleisten, bietet Fortinet zudem eine DDoS-Produktlinie für Großunternehmen, Cloud Service Provider und Web Hosting-Anbieter. Appliances wie FortiDDoS-100A, FortiDDoS-200A und FortiDDoS-300A dienen der Aufdeckung und Abwehr intelligenter DDoS-Attacken und bieten optimalen Netzwerkschutz.

Erweiterung der Next-Generation Firewall-Produktfamilie

Fortinet hat Anfang 2013 den neuesten Zugang zu den NGFW-Produkten vorgestellt: Die FortiGate-3600C kann in einem eigenständigen Sicherheitsapplikations-Modus wie Firewall oder NGFW inklusive Firewall, IPS und Applikationskontrolle eingesetzt werden. Dank der FortiASIC(TM) -Architektur der Appliance liefert die neue FortiGate-3600C bis zu 60 Gbps Firewall-Performance, 28 Millionen simultane Sessions pro Sekunde, 17 Gbps IPSec-VPN und bis zu 14 Gbps Intrusion Prevention (IPS), um Unternehmen auch bei höchsten Datenaufkommen vor den aktuellsten und komplexesten Bedrohungen zu schützen. Als Next-Generation Firewall (NGFW) am Perimeter kann die FortiGate-3600C als äußerst latenzarme Firewall für Unternehmensnetzwerke, Rechenzentren, Campus- und Wireless-Netzwerke eingesetzt werden.

Interviews am Fortinet-Stand:

Als Gesprächspartner stehen Ihnen vom 5. bis 9. März in Halle 12 an Stand C51 (Wick Hill) Fortinet-Experten zur Verfügung. Sollten Sie an einem Interviewtermin interessiert sein, wenden Sie sich bitte telefonisch unter +49 (0)69 3085-5858 oder per E-Mail fortinet@lewispr.com an uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Fortinet Online:
Threat Landscape Reports: http://blog.fortinet.com/feed/
Twitter: www.twitter.com/fortinet
Facebook: www.facebook.com/fortinet
YouTube: http://www.youtube.com/user/SecureNetworks
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.