Flacher, fester, leichter: MegaRunner 4.0 ist patentiert

Triptis, (PresseBox) - Mit dem MegaRunner 4.0 hat Fliegl Trailer eine Weltneuheit auf den Markt gebracht: einen Mega-Auflieger, der echte 3 m Innenhöhe und echte 4 m Gesamthöhe bietet - bei einer Aufsattelhöhe von realistischen 940 mm. Das Trailerkonzept basiert auf einem nur 30 mm hohen Rahmenhals, mit dem der Auflieger definitiv innerhalb der gesetzlichen Höhenvorgaben betrieben werden kann. Als „Fahrzeugrahmenfrontmodul für Fahrzeuganhänger" hat das Europäische Patentamt die Konstruktion nun geschützt.

In ihrer Patentschrift erläutert die Behörde das Bestreben von Nutzfahrzeugherstellern, die Chassis von Mega-Aufliegern so niedrig wie möglich zu halten: „Je geringer die Sattelhalshöhe ist, desto größer ist die Laderaumhöhe im Front- bzw. Halsbereich, wodurch das Gesamtladevolumen vergrößert wird." Sie verweist auf „Bestrebungen, Fahrzeugrahmen mit einem Sattelhals von ungefähr 55 mm, 40 mm und sogar 30 mm herzustellen." Fliegls 30er-Rahmenhals definiert demnach den Spitzenwert bei flachen Chassis. Und: Während die Reduktion des Sattelhalses bisher mit einer Gewichtserhöhung einherging, kann mit der Konstruktion des MegaRunners 4.0 „gegenüber einem Fahrzeugrahmenfrontmodul mit Trägerstruktur das Gewicht verringert werden", so die Patentanwälte. In Leichtbauweise gefertigt, kommt der Trailer mit nur ca. 5900 kg Basisgewicht aus.

Fliegl hat seinen 30 mm flachen Hals nicht auf Kosten der Stabilität gebaut. Die Konstruktion besteht im Wesentlichen aus einem plattenförmigen Hauptelement und plattenförmigen Füllelementen. „Durch die sich […] strahlenförmig vom ersten Hauptelementbereich erstreckenden mehreren zweiten Hauptelementbereiche können die Abstützkräfte […] optimal in das plattenförmige Hauptelement eingeleitet und strahlenförmig in die zweiten Hauptelementbereiche weitergeleitet werden." Die Konstruktion eignet sich außerdem, um den Auflieger zu versteifen und – etwa beim Abbiegen – Torsions- oder Verwindungskräfte zu verarbeiten.

Der MegaRunner 4.0 maximiert das Ladevolumen und die Nutzlast – ohne die 4-Meter-Höhenmarke zu überschreiten. Er zeichnet sich durch seine Stabilität aus. Er ist einzigartig und jetzt durch ein europäisches Patent geschützt.

Das Patent für den MegaRunner 4.0 (EP 2 990 306 B1) ergänzt die Liste von Schutzrechten, die für Entwicklungen und Innovationen von Fliegl Trailer eingetragen bzw. angemeldet sind. Der aktuelle Stand liegt bei zehn Schutzrechten, dreizehn weitere sind angemeldet. Beispiele sind der Asphaltprofi Thermo, der Stonemaster, die Curved Rahmenfront, das Quick Lock System, das gelenkte Dolly, der Integral Luftkessel, das Ladungssicherungssystem Load-Lock-Cross und der neue Heavy Blocker.

Fliegl Fahrzeugbau GmbH

INNOVATING FOR YOU: Nachhaltige Produktion, nachhaltige Fahrzeuge

Bereits bei der Herstellung von Anhängern und Aufliegern für Bau, Spedition und Logistik achtet Fliegl auf Nachhaltigkeit. So wird an einem zentralen Standort konstruiert, produziert und montiert; CO2 verursachende Zwischenwerksverkehre über weite Distanzen entfallen. Für sein modernes Trailerwerk in Thüringen weist Fliegl eine positive Energiebilanz aus - die Stromproduktion liegt über dem eigenen Verbrauch. Fliegl betreibt ein Blockheizkraftwerk und hat großflächige Photovoltaikanlagen installiert; geheizt wird mit Hackschnitzeln und Abfallholz.

Die Lackierung der Fahrzeuge erfolgt in einer hocheffizienten, ressourcenschonenden Anlage, energieintensive Einbrennvorgänge sind nicht nötig. Um den Energieverbrauch weiter zu drosseln, hat Fliegl in Puls-Schweißmaschinen und in Fiber Laseranlagen investiert und die Hallenbeleuchtung komplett auf LED umgestellt. Das neue Hochregallager speist aufgewandte Energie wieder in den Kreislauf ein. Beim Einkauf von Fahrzeugkomponenten achtet Fliegl auf die Abnahme von Full Truck Loads, so dass Anlieferungen immer unter optimaler Auslastung erfolgen.

Fliegls Fahrzeugkonzepten liegt eine nachhaltige Produktphilosophie zugrunde. Leichtbau besitzt einen hohen Stellenwert, so dass Fliegl beim Trailergewicht Spitzenwerte erzielt - zugunsten von Nutzlast und CO2 Ausstoß. Das Fliegl Quick Lock System generiert ein Aerodynamik-Plus bei Gardinenaufliegern. Es kommt ohne hervorstehende Verschlussschnallen aus, sodass eine völlig ebene Planenfläche entsteht. Sattelkipper von Fliegl werden serienmäßig mit aerodynamischer konischer Mulde gebaut und mit Curved Chassis, das über einen runden, extrem flachen Rahmenhals verfügt - der Kipper ragt nicht über die Zugmaschine hinaus. Windabweiser und die innovative Membran Rückwand reduzieren ebenfalls den Luftwiderstand. Nur Fliegl stellt die Spur aller Trailer individuell und exakt per Laser ein - für weniger Rollwiderstand und geringeren Reifenverschleiß. Fliegls zweiachsige Twin Gardinensattel senken den Kraftstoffverbrauch und die Mautkosten im Vergleich mit Dreiachsern deutlich.

Ökologie und Nachhaltigkeit - Fliegl Trailer meint es ernst. Für seinen ganzheitlichen Ressourceneffizienzansatz wurde Fliegl Trailer mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2016 ausgezeichnet.

www.fliegl-fahrzeugbau.de

Press releases you might also be interested in

Subscribe for news

The subscribtion service of the PresseBox informs you about press information of a certain topic by your choice at a choosen time. Please enter your email address to receive the email with the press releases.

An error occurred!

Thank you! You will receive a confirmation email within a few minutes.


I want to subscribe to the gratis press mail and have read and accepted the conditions.